Sag uns, was los ist:

(566) Unberechtigt im Dachboden gewohnt

(ots) - Beamte der PI Nürnberg-West nahmen gestern

Nachmittag (30.03.2010) vier osteuropäische Arbeiter fest, die seit

mehreren Monaten im Dachboden eines ehemaligen Geschäftsgebäudes in

Nürnberg-St. Leonhard gewohnt hatten. Die neuen Besitzer kamen dem

Quartett nun auf die Schliche.

Die am Anfang stehenden Ermittlungen der PI Nürnberg-West ergaben

bisher, dass die Bauarbeiter seit Mitte letzten Jahres mit der

Sanierung des Gebäudes beschäftigt waren. Als

Übernachtungsmöglichkeit nutzten sie seit dem das Dachgeschoss.

Sie bauten im Laufe der Zeit den Raum kontinuierlich aus. Dazu

zapften sie im Keller eine Stromleitung an und verlegten ein Kabel

nach oben. Mit dem gewonnenen Strom betrieben sie ein nicht

angemeldetes Fernsehgerät sowie einen Heizlüfter. Ferner bauten sie

in die Dachbodentür ein Schloss ein, so dass "Unberechtigte" nicht

eindringen konnten.

Als nun die neuen Eigentümer den Dachboden betreten wollten,

wurden sie trotz mehrmaliger Aufforderung nicht eingelassen. Die

Polizei wurde verständigt.

Die Arbeiter im Alter zwischen 34 und 62 Jahren wurden zur

Dienststelle verbracht und zum Sachverhalt gehört. Sie legten ein

umfangreiches Geständnis ab. Gegen sie wird wegen Entziehung

elektrischer Energie, Sachbeschädigung, Verstößen gegen das

Meldegesetz und den Rundfunkgebührenstaatsvertrag ermittelt.

Bert Rauenbusch/hu

Ort
Veröffentlicht
31. März 2010, 12:27
Autor