Sag uns, was los ist:

(450) Lagerhalle abgebrannt - Toter aufgefunden

(ots) - Wie mit Meldung 416 vom 14.03.2010 berichtet,

brannte am Morgen des gleichen Tages ein Teil eines Hallenkomplexes

im Nürnberger Stadtteil Klingenhof ab.

Kurz nach 10.00 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungskräfte zu einer

Lagerhalle in der Martinstraße gerufen. Die Feuerwehr war mit einem

Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. Sie konnte jedoch nicht

verhindern, dass ein Teil der Halle komplett ausbrannte. Der

Sachschaden wird von den Brandfahndern der Kriminalpolizei Nürnberg

auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

Wegen akuter Einsturzgefahr konnte der Brandort weder von Kräften

der Feuerwehr noch von den ermittelnden Beamten betreten werden. Erst

am Nachmittag des 15.03.2010 konnten die Spezialisten in das Gebäude

gelangen, nachdem zuvor mit schwerem technischen Gerät die Halle von

oben her abgetragen worden war. Zur Ermittlung der Brandursache wurde

auch ein Sachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes

hinzugezogen.

Im Zuge der Ermittlungsarbeiten vor Ort wurde eine bislang

unbekannte männliche Person tot aufgefunden. Eine am heutigen

Nachmittag durchgeführte Obduktion ergab, dass die Todesursache im

Zusammenhang mit dem Brandgeschehen stehen dürfte.

Ob es sich bei der aufgefundenen Person um den seit dem

Brandausbruch vermissten 47-jährigen Mieter des betroffenen

Hallenstückes handelt, wird erst durch ein DNA-Analyse geklärt werden

können.

Die Brandfahnder konnten vor Ort Reste mehrerer brennbarer

Flüssigkeiten auffinden. Eine vorsätzliche Brandlegung kann nicht

ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Michael Sporrer/n

Ort
Veröffentlicht
16. März 2010, 16:18