Sag uns, was los ist:

(2434) Zwei Verkehrsunfallfluchten schnell geklärt

(ots) - Am 19.12.2010 (Sonntagfrüh) kam es im Stadtgebiet

Nürnberg zu mehreren Verkehrsunfällen, bei denen, wie sich kurz

darauf herausstellte, die beiden Unfallverursacher jeweils geflüchtet

waren, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

In einem Fall hörte eine Zeugin gegen 04.30 Uhr in einer

Gaststätte in der Unteren Wöhrdstraße einen lauten Schlag. Als sie

vor die Tür ging, musste sie feststellen, dass offensichtlich ein

Pkw, BMW mit Nürnberger Kennzeichen, gegen einen Blumenkübel

geprallt, der wiederum gegen die Hauswand gedrückt worden war. Der

Fahrer flüchtete mit seinem Pkw. Wenige Minuten später stieß

offensichtlich derselbe Wagen gegen einen am Fahrbahnrand geparkten

VW Golf in der Unteren Wöhrdstraße. Wiederum nur kurze Zeit später

fuhr der Fahrer dieses BMW in der Friedrichstraße gegen einen dort

abgestellten Mini. Auch hier fuhr der Unfallverursacher erneut

weiter, verlor allerdings das vordere Kennzeichen.

Eine weitere Unfallflucht nahm am selben Morgen, gegen 04.45 Uhr,

seinen Anfang. Der Lenker eines Ford Fiesta kam bei winterglatter

Fahrbahn in der Zeltnerstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und

prallte mit der Front gegen das Heck eines am Fahrbahnrand geparkten

VW Golf. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der VW auf den Gehweg

geschoben. Auch hier verlor der Verursacher das vordere Kennzeichen.

In beiden Fällen konnten deshalb die Verursacher schnell ermittelt

und gegen sie ein Strafverfahren eingeleitet werden. Insgesamt

entstanden Sachschäden in Höhe von rund 14.000 Euro.

Jürgen Ederer/n

Ort
Veröffentlicht
20. Dezember 2010, 14:12
Autor
Rautenberg Media Redaktion