Sag uns, was los ist:

(1337) Diensthund stöberte Personen auf

(ots) - Zwei mit Haftbefehlen gesuchte Männer und eine geringe Menge Marihuana sind die Bilanz eines Rauschgifthundeinsatzes in einer Wohnung im Stadtteil Schweinau in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (25./26.07.2012).

Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West waren kurz vor Mitternacht auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth damit beschäftigt, eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus nach Betäubungsmitteln zu durchsuchen. Hierbei kam auch ein Diensthund der Diensthundestaffel Nürnberg zum Einsatz.

Als der Hundeführer gegenüber der Wohnungsinhaberin (21) ankündigte, mit seinem Hund jetzt die Wohnung zu durchsuchen, kam plötzlich ein Mann (21) aus einem anderem Zimmer, der sich dort zuvor in einer Kiste versteckt gehalten hatte. Während der Durchsuchung schlug der Hund bei einer Schlafcouch an. Bei der Überprüfung lag in deren Bettkasten ein 18-Jähriger. Wie sich jetzt heraus stellte, wurden sowohl der 18- als auch der 21-Jährige bereits mit Haftbefehl gesucht. Sie wurden festgenommen und an eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Aufgrund des sichergestellten Marihuanas erwartet die Wohnungsinhaberin jetzt ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Robert Sandmann/nn

Ort
Veröffentlicht
27. Juli 2012, 09:37
Autor