Sag uns, was los ist:

(1216) Unfall verursacht und betrunken gefahren

(ots) /- Gleich zweimal an einem Tag fiel ein 57-jähriger Kraftfahrer durch strafrechtlich relevantes Verhalten auf. Zum einen soll er nach einem Unfall geflüchtet sein, zum anderen bemerkte die Polizei bei der Sachverhaltsaufnahme Alkoholgeruch.

Gestern (15.08.2018) gegen 10:45 Uhr fuhr ein zunächst unbekannter Kraftfahrer in der Brunhildstraße einen geparkten Pkw an und entfernte sich im Anschluss, ohne sich um die erforderlichen Regelungen zu kümmern. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.200 Euro.

Zeugen lasen das Kennzeichen des mutmaßlichen Unfallverursachers ab und verständigten die Polizei. Der danach ermittelte Fahrzeugführer kam noch am gleichen Tag zur Dienststelle der Nürnberger Verkehrspolizei.

Bei der anschließenden Vernehmung des Beschuldigten bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 57-Jährigen. Ein Test ergab einen Wert von nahezu 1,3 Promille. Weil der Mann entsprechende Angaben sowohl zum Unfallgeschehen als auch zu seiner Alkoholaufnahme gemacht hatte, ordnete die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth eine doppelte Blutentnahme an.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der Trunkenheit im Verkehr dauern noch an.

Bert Rauenbusch/n

Ort
Veröffentlicht
16. August 2018, 10:38
Autor