Sag uns, was los ist:

Ein attraktives Sommerprogramm Eine Vielzahl von Kindern und Jugendlichen haben auch in diesem Jahr die Veranstaltungen, die im Rahmen des Ferienpasses in Nümbrecht angeboten wurden, besucht Es ist jedes Jahr ein großes Problem, tatkräftige Unterstützung für die Gestaltung eines attraktiven Programmes zu suchen und zu finden. Allen, die die Verwaltung in diesem Jahr wieder unterstützt haben, sei an dieser Stelle ein Dank ausgesprochen. Gemeinnütziger Verein Benroth, Badmintonfreunde Nümbrecht, Eine-Welt-Laden, Simone Strathmann, Hilfswerk St. Martin, DRK Kindergarten "In den Gärten", Johanniter Kindergarten Grötzenberg, Helene-Lange-Kindergarten, AWO FZ Louise Schröder, Familienbad "Element", Ev. Kirche Nümbrecht, Annette und Heinz Ohl, Minigolfclub Nümbrecht, Heimatverein Nümbrecht, Pfadfindergruppe Lindscheider Haselmäuse, Christiane Roth, TUS Elsenroth, TC Blau-Gelb Nümbrecht, Posaunenchor Berkenroth, Modellfluggemeinschaft Nümbrecht, Tanzstudio Regina Schneider-Jürges, Felix Macht, Parkhotel Nümbrecht, SSV Homburg-Nümbrecht, Abt. Judo, Handball, Volleyball, Einrad, Christliche Gemeinde Hammermühle, Bergische Agentur für Kulturlandschaft, Annette und Gerd Franken, Musikparadies Marion Willmanns, Ortsverein SPD Nümbrecht, Bogensport Feick, Elke Schenk, Partnerschaftsverein Nümbrecht-Gouvieux, Nümbrechter Musikfabrik Dieter Huick, Nümbrecht im Lesefieber Claudia Schulte-Terboven und Elke Pfesdorf, Schulsozialarbeit Sekundarschule Nümbrecht/Ruppichteroth, Mennonitengemeinde Bierenbachtal, Jugendzentrum Nümbrecht. Die Veranstaltungen werden sehr unterschiedlich angenommen. Es gibt Veranstaltungen, die immer wieder gerne besucht werden, aber aber es gibt auch Veranstaltungen, die bei den Kindern keinen großen Anklang finden. Es wäre daher hilfreich, wenn sich eventuell Kinder und Eltern bereits im Vorfeld dazu Gedanken machen würden, wie das Angebot gestaltet werden könnte, damit noch mehr Kinder angesprochen werden. Sollten Sie Kritikpunkte vorbringen wollen oder durch Ihre Kinder Anregungen erhalten haben, die bei der zukünftigen Programmgestaltung Berücksichtigung finden könnten, teilen Sie dies der Verwaltung mit. Ansprechpartnerin ist Sabine Schütz, Tel.: 02293/302 271 (mont. und mittw. vormittags) oder aber senden sie eine E-Mail an
mehr