Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Nordwalde, Mofa-Diebstähle

(ots) -

Mit mehreren Motorrollerdiebstählen bzw. Sachbeschädigungen an den

Fahrzeugen, beschäftigt sich derzeit die Kriminalpolizei. Zunächst

wurde am Montagnachmittag (15. November) ein Vorfall am Bahnhof

gemeldet. Ein Zeuge hatte einen etwa 17 Jahre alten Jugendlichen

beobachtet, der einen Motorroller starten wollte. Der fast 190 cm

große Unbekannte hatte offenbar das Lenkradschloss gewaltsam

überwunden und trat wiederholt auf den Kickstarter. Dann gab er

jedoch auf und flüchtete. Er trug eine schwarze Lederjacke, einen

schwarzen Kapuzenpullover und ein gelbes Tuch vor dem Gesicht. Er

hatte an dem Zweirad einen Schaden von ungefähr 200 Euro

hinterlassen.

Am Dienstagmorgen ist an einem Metallzaun des Realmarktes ein grüner

Peugeot-Roller aufgefunden worden. Das Lenkradschloss war geknackt

und die vordere Abdeckung abgerissen worden. Wie sich herausstellet,

war das Zweirad in den Nachtstunden am Fürstengrund entwendet worden.

In der Nachbarschaft, ebenfalls am Fürstengrund, wurde ein weiterer

Roller entwendet. Das Kleinkraftrad wurde aus einem Schuppen

geschoben. Die Maschine ist etwa 50 Meter vom Tatort wieder

aufgefunden worden. Sie wies am Schloss und an der Verkleidung

Beschädigungen auf.

Ein am Dienstagmorgen, in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 08.00 Uhr,

an der Patres-Cohausz-Straße entwendetes Zweirad ist am Schulgelände

auf der Straße Barkhof wieder aufgetaucht. An der Max-Verspohl-Straße

ist zudem in der Nacht zum Dienstag, nach 23.00 Uhr, ein

schwarz-roter Motorroller entwendet worden. Der oder die Täter

knackten das Lenkradschloss und schoben das Fahrzeug dann etwa 100

Meter weiter zum Eingang des K&K-Marktes. Dort wurde die Verkleidung

abgerissen und das Zündschloss beschädigt. Auch an diesem Roller

waren, wie an allen anderen, Sachschäden in Höhe mehreren hundert

Euro zu beklagen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-2115.

Ort
Veröffentlicht
16. November 2010, 15:00
Autor