Sag uns, was los ist:

OH_Eutin / Nächtliche Flucht vor der Polizei endete in Eutin. Die Polizei sucht Zeugen.

(ots) - Am späten Freitagabend (11.12.2015) versuchte ein Autofahrer auf der Bundesstraße 76, sich der Kontrolle durch die Polizei zu entziehen. In Eutin kam das flüchtige Fahrzeug schließlich zum Stehen. Gegen 21.45 Uhr kam einem Funkwagen der Eutiner Polizei auf der B 76 zwischen Röbel und Süsel ein mit hoher Geschwindigkeit fahrender VW Polo entgegen, der trotz gegebenen Signals nicht bereit war, das Fernlicht abzublenden. Der Funkstreifenwagen wurde gewendet und nahm die Verfolgung auf. Der VW Polo mit Lübecker Kennzeichen fuhr mit fortgesetzt hoher Geschwindigkeit in Richtung Eutin. Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt durch das Eutiner Stadtgebiet wurden nicht nur die Anhaltesignale der Polizei ignoriert, auch hier wurde, wie vorher bereits auf der Bundesstraße, wiederholt der Mittelstreifen überfahren. Dadurch kam es in mehreren Fällen zu gefährlichen Situationen für den Gegenverkehr. Von den entgegenkommenden Fahrzeugen ist der Polizei bisher kein Kennzeichen bekannt. Die Zeugenaussagen der Fahrer dieser Fahrzeuge können der Polizei wichtige Hinweise bieten. Diese Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, sich mit der Polizei in Süsel (04524 - 256) oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Bei dem Fahrer des VW Polo wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen, ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,79 Promille Alkohol im Blut. Dem 54-jährigen Lübecker wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ort
Veröffentlicht
14. Dezember 2015, 12:27
Autor