Sag uns, was los ist:

(ots) - Gestern Abend ist es auf der Schleswig-Holstein-Straße zu einem Unfall mit einer schwer verletzten Person gekommen. Nachdem ein 52-jähriger Autofahrer auf gerader Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, überschlug sich das Auto und kollidierte mit einem Baum. Gegen 20.30 Uhr befuhr der 52-Jährige mit seinem Skoda die L284 in Richtung Henstedt-Ulzburg. Zeugen beobachteten, wie das Fahrzeug plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen Leitpfosten überfuhr und auf den Grünstreifen geriet. Aufgrund einer Anhöhe im Bereich des Grünstreifens überschlug sich der Skoda und prallte auf dem Dach liegend gegen zwei Bäume. Alarmierte Einsatz- und Rettungskräfte der Polizei und der Feuerwehr eilten zur Unfallstelle. Nachdem Sanitäter die Erstversorgung des im Fahrzeug eingeklemmten Skoda-Fahrers übernommen hatten, gelang es der Feuerwehr um 21.03 Uhr, den schwer verletzten Mann zu bergen. Rettungskräfte brachten ihn nach kurzer ärztlicher Versorgung im Rettungswagen in ein Hamburger Krankenhaus. Bei der Überprüfung der Personalien des Fahrers nahmen die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Zwecks der Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 52-Jährigen entnahm ein Arzt im Krankenhaus auf Anordnung der Polizei eine Blutprobe des Mannes. Die Polizei sperrte die Schleswig-Holstein-Straße zeitweise in beide Richtungen und leitete den Verkehr um. Zum jetzigen Zeitpunkt ergeben sich für die Polizei keine Hinweise auf besondere Merkmale, die mit den Unfallhäufungen der letzten Monate in einen Zusammenhang gebracht werden könnten. Der Verkehrsunfall des 52-jährigen Skoda-Fahrers ist nach ersten Erkenntnissen auf einen individuellen, vermutlich alkoholbedingten, Fahrfehler zurückzuführen.
mehr