Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) - Am Sonntagmorgen, den 24. Februar 2013, kam es in Norderstedt zu einem Verkehrsunfall. Verletzt wurde hierbei keiner. Im Anschluss kam es aber zu einer körperlichen Auseinandersetzung bei der die beiden Beteiligten blutige Verletzungen davontrugen. Ein 23-jähriger befuhr mit seinem Ford Escort die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Norderstedt. Gegen 08.00 Uhr kam er nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Leitpfosten und einen Weidezaun und blieb auf einer angrenzenden Pferdekoppel liegen. Der 23-jährige aus Quickborn wurde bei dem Unfall zunächst nicht verletzt. Er rief einen Bekannten zur Hilfe, um sein Fahrzeug zu bergen und abzuschleppen. Ein 42-jähriger Zeuge beobachtete, wie das verunfallte Fahrzeug dann mithilfe des schnell eintreffenden Bekannten von der Koppel gezogen wurde. Da er vermutete, dass sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernen wollte, stellte er sich in den Weg. Es kam daraufhin zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Zeuge und Unfallverursacher, die sich dann aber zu einer Körperverletzung steigerte. Beide erlitten aufgrund von Faustschlägen Verletzungen. Wer den ersten Schlag gemacht hatte, wird jetzt von der Polizei ermittelt. Die herbeigerufene Polizei stellte dann bei dem Unfallverursacher Atemalkohol fest. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 0,89 Promille. Dem 23-jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.
mehr