Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Wohnhauseinbruch bei Berne + Spritztour mit gestohlenem Motorroller + Einbruch in Feuerwehrgerätehaus in Schwegen + Nach Auffahrunfall geflüchtet u.a.

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Wohnhauseinbruch bei Berne

Berne (LK Wesremarsch). In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen noch unbekannte Einbrecher im Berner Ortsteil Ranzenbüttel am Kolberger Ring in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Dabei mussten sie schweres Hebelwerkzeug verwenden, um die gut gesicherte Terrassentür zu überwinden. Im Hause suchten sie gezielt nach Schmuck und Bargeld. Sie stahlen des Weiteren ein teures Handy der Marke "Porsche" und eine größere Anzahl CD und DVD. Der Gesamtschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen. Offenbar hatten sie das Haus beobachtet, bis die Eigentümer es für ein paar Stunden verließen. Wer im Bereich der Siedlung Ranzenbüttel verdächtige Beobachtungen gemacht und zum Beispiel fremde Fahrzeuge festgestellt hat, wird gebeten, sich mit den Polizeidienststellen in Berne (04406-220) oder Brake (04401-9350) in Verbindung zu setzen.

++++++++

Spritztour mit gestohlenem Motorroller

Elsfleth (LK Wesermarsch). In der Nacht von Samstag auf Sonntag, irgendwann nach 23 Uhr, wurde ein Motorroller vor einem Mehrfamilienblock in der Wurpstraße aufgebrochen. Er war mit dem üblichen Lenkradschloss gesichert gewesen. Offenbar wurde das Fahrzeug kurzgeschlossen und benutzt. Es spricht einiges dafür, dass kleinere Unfälle verursacht wurden oder die Nutzer gestürzt sind. Jedenfalls wurde das Gefährt letztendlich hinter dem Elsflether Hallenbad mit aufgebrochenem Schloss, etlichen Rissen und Beschädigungen in der Verkleidung, teils mit blauer Farbe besprüht, zurückgelassen. Wer in der Nacht etwas gesehen hat, was mit dem Vorfall in Verbindung stehen könnte, oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Elsflether Polizei (04404-2263) zu melden.

++++++++++

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus in Schwegen

In der Nacht zu Sonntag drangen bislang unbekannte Täter in das Feuerwehrgerätehaus in Schwegen ein und entwendeten eine acht Meter lange Feuerwehrsteckleiter. Mit dieser Leiter gelangten die unbekannten Täter im Laufe des Sonntags über ein Dach in die Wohnräume eines China-Restaurants in Hagen-Börsten und entwendeten hieraus eine größere Summe Bargeld. Die Leiter blieb zurück. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

++++++++++++++

Versuchter Einbruch in Verbrauchermarkt in Loxstedt

Am Montagmorgen gegen 0:30 Uhr versuchten noch unbekannte Personen, in einen Verbrauchermarkt in der Bahnhofstraße, am Ortsausgang Loxstedts, einzudringen. Durch das Auslösen der Alarmanlage wurden die Täter bei weiterer Tatausführung gestört und flüchteten. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++++++

Einbrecher suchten Bargeld

Cuxhaven. Noch unbekannte Täter brachen im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen in ein Bürogebäude in der Nordheimstraße ein und stahlen zwei Geldkassetten aus einem Schreibtisch. Bei dem Einbruch entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von etwa 1.800 Euro. Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Nähe des Vermietungsbüros aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Im Zeitraum zwischen Freitagmittag und Montagfrüh drangen noch unbekannte Täter in ein Steuerberaterbüro innerhalb eines Mehrfamilienhauses in der Hamburg-Amerika-Straße ein. Es wurden mehrere Räume durchsucht, augenscheinlich aber nichts gestohlen. Auch der Einbruch in ein Anwaltsbüro im gleichen Haus blieb vermutlich erfolglos. Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 800 Euro.

++++++++++

Brand in Lebensmittelladen - Ware zerstört

Cuxhaven. Am heutigen Montagmorgen gegen 7 Uhr kam es in einem kleinen Lebensmittelladen am Schneidemühlplatz zu einem Brand. Die Brandursachenermittlungen dauern an. Durch den Brand wurde der Laden vollständig durch Rauch und Ruß beeinträchtigt sowie die gesamte Auslage unbrauchbar. Der entstandene Schaden beträgt einige tausend Euro.

++++++++++++

Nach Auffahrunfall geflüchtet - Hoher Schaden an drei parkenden Pkw entstanden

Cuxhaven. Montagvormittag gegen 7:15 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem sich die vermeintliche Unfallverursacherin im Anschluss unerlaubt mit ihrem Wagen von der Unfallstelle entfernt hat. Zunächst stieß ihr Fahrzeug in der Hermann-Boßdorf-Straße auf der Fahrt in Richtung Wagnerstraße gegen einen am Fahrbahnrand parkenden VW Vox. Dieser wurde auf einen davor parkenden Ford Fiesta aufgeschoben, der seinerseits gegen einen VW Caddy stieß. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ein paar tausend Euro. Die Unfallverursacherin flüchtete. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Ort
Veröffentlicht
14. März 2011, 14:07
Autor
whatsapp shareWhatsApp