Sag uns, was los ist:

(ots) Kriminalitätsgeschehen Hage - Räuberische Erpressung Zu einer räuberischen Erpressung ist es am Donnerstagabend in einem Supermarkt in Hage gekommen. Ein bislang Unbekannter bedrohte in dem Supermarkt an der Straße Am Edenhof gegen 20 Uhr eine Kassiererin mit einem Messer und forderte Bargeld aus der Kasse. Er erbeutete einen dreistelligen Geldbetrag und flüchtete fußläufig in Richtung Hauptstraße. Verletzt wurde nach bisherigem Erkenntnisstand niemand. Der Täter soll zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Hose, einen Kapuzenpullover und eine dunkle Jacke. Er soll dunkle Augen, schwarze Haare und ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere zwei junge Männer in einem silbernen Kombi, die den Täter auf der Flucht verfolgten, sich zu melden unter Telefon 04931 9210. Verkehrsgeschehen Hinte - Von Fahrbahn abgekommen Eine Autofahrerin ist am Donnerstagabend in Hinte von der Fahrbahn abgekommen. Die 20-Jährige aus Hinte war mit ihrem VW Polo gegen 24 Uhr auf der Landesstraße unterwegs, als sie von der Straße geriet und gegen einen Baum prallte. Sie wurde leicht verletzt. Der VW Polo war nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden schätzungsweise im vierstelligen Bereich. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4461020 OTS: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell
mehr