Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Toller erster Weihnachtsbasar in Hochkirchen

whatsapp shareWhatsApp

Toller erster Weihnachtsbasar in Hochkirchen

Da sag mal einer, in einem kleinen Dorf wäre nix los. Nicht so in Hochkirchen mit seinen 438 Einwohnern.

Hochkirchen hat nicht viele Vereine, aber sehr tolle Einwohner, die gerne einmal die Initiative ergreifen. Simone Grein, Maren Braun, Diana Klein, Karola Tüscher, Sylvia Napiralla-Steffens und Mary Fleischauer. kamen auf die Idee, einmal einen Weihnachtsbasar zu veranstalten. Sowas hatte es in Hochkirchen noch nicht gegeben. Schnell wurden Gleichgesinnte gefunden, die an allen Ecken und Kanten mitarbeiteten.

Im Steinfelderhof, direkt an der Kirche St. Viktor gelegen, wurde drinnen und draußen alles aufgebaut. Es gab vor dem Steinfelderhof tatsächlich Parkplatzprobleme, denn die Besucher strömten nicht nur aus dem Ort, sondern auch aus der Umgebung herbei. Vor dem großen roten ehemaligen Hoftor standen schon Artikel zur Begrüßung der Gäste. Im Außenbereich standen wunderschöne Vogelhäuschen zum Verkauf. Daneben konnte man in einem Pavillon sitzen und die leckeren Reibekuchen essen. An den Stehtischen standen meistens die Männer. Im liebevoll weihnachtlich geschmückten Innenraum war nicht nur eine Cafeteria aufgebaut, sondern es wurden auch viele weihnachtliche Artikel angeboten, angefangen von Kerzen über Christbaumkugeln bis zu weihnachtlichen Dekorationen, die in liebevoller Heimarbeit von den Ausstellern hergestellt worden waren.

Am Nachmittag bot Thomas Steffens Waffeln an. Der leckere Duft war weit zu riechen.

Alle Beteiligten waren sich sicher, das es in 2020 einen 2. Hochkirchener Weihnachtsbasar geben wird, weil er bei dem Publikum sehr gut ankam.

Ort
Veröffentlicht
29. November 2019, 05:23
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!