Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Scheckübergabe in Nörvenich

Förderverein spendet für örtliches Jugendhaus

Der gemeinnützige Verein "Eine Welt" Nörvenich e.V. engagiert sich aktiv für Projekte in der dritten Welt. Projekte in der Umgebung werden unter dem Motto "Hier wie dort" zudem seit einiger Zeit aktiv unterstützt. Aus Spenden und Mitglieds- sowie Förderbeiträgen steht dem Verein ein Etat zur Verfügung der sozialen Zwecken gespendet werden soll. So kamen nun insgesamt 200 Euro zusammen. Das Geld spendete der Förderverein dem örtlichen Jugendhaus Chillout. Die Einrichtung der Evangelischen Gemeinde Düren profitiert als erste von dem Engagement des "Eine Welt" Vereins aus Nörvenich. Am Nachmittag des 8. März überreichte dazu der Vorsitzende des Vereins, Toni Bell, einen Scheck über 200 Euro an die Vertreterin der Evangelischen Kirchengemeinde Düren, Susanne Rössler, sowie Slawa Vorster, Leiter des Jugendhauses Chillout. Bei der Übergabe des Schecks waren auch einige Chillout´ler anwesend. Ihre Augen strahlten nach der Übergabe vor Glück. Das Jugendhaus an der Hirtstraße in Nörvenich kann immer Spenden gebrauchen. Nicht mehr von der Arbeit weg zu denken ist der Jugendbus. Mit diesem werden im Jahr verteilt unzählige Fahrten getätigt. Hierbei fallen Kosten für die Reparatur sowie Sprit an. Einen kleinen Teil der Spende möchte das Jugendhaus für den Jugendbus investieren. Der größte Teil des Geldes fließt jedoch direkt zu 100 Prozent in die tägliche Arbeit. Das Thema Antiaggressionstraining wird im Chillout groß geschrieben. Von dem Spendengeld sollen Materialien für die Präventionsmaßnahme gegen aktive Gewalt angeschafft werden. Auf diese Weise soll von den Chillout´lern unter professioneller Anleitung gelernt werden, die Wut zu beherrschen und die Kraft nur gezielt und überlegt einzusetzen. Seitens des Einrichtungsleiters besteht der Wunsch, das Antiaggressionstraining fest in den Alltag zu integrieren. Dank der großzügigen Spende ist dieses Vorhaben für die künftige Arbeit in trockenen Tüchern. Die Kinder und Jugendlichen des Jugendhauses Chillout sowie die Evangelische Kirchengemeinde Düren bedanken sich recht herzlich beim Verein "Eine Welt" Nörvenich e.V. für die großzügige Spende. FH

Toni Bell (3.v.r.) überreichte die Spende an Susanne Rössler (2.v.r.) von der Evangelischen Kirche Düren sowie Jugendhaus-Leiter Slawa Vorster (1.v.r.)

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
25. März 2017, 00:00