Sag uns, was los ist:

Erst rumgepöbelt, dann Widerstand geleistet

(ots) - NIENBURG (mie) - Weil eine Nienburgerin am Dienstagnachmittag, 30.04.13, auf dem Weserwall Passanten anpöbelte, wurde die Polizei gerufen. Den polizeilichen Maßnahmen widersetzte sich die 51-Jährige und leistete erheblichen Widerstand.

Gegen 14.40 Uhr alarmierten Passanten auf dem Weserwall die Polizei, weil eine Frau lautstark herumschrie und Spaziergänger anpöbelte. Die Streifenwagenbesatzung fand die Frau erheblich alkoholisiert auf einer Parkbank sitzend vor.

Da die Nienburgerin den ihr erteilten Platzverweis nicht nachkam, nahmen die Ordnungshüter die 51-Jährige in Gewahrsam. Beim Verbringen in den Streifenwagen und auf der Fahrt zur Dienststelle widersetzte sich die Frau den Anweisungen, so dass ihr Handfesseln angelegt werden mussten.

Sie trat, biss, spuckte um sich und beleidigte die Polizeibeamten.

In der Gewahrsamszelle beruhigte sie sich und schlief ihren Rausch aus.

Ort
Veröffentlicht
02. Mai 2013, 09:32