Sag uns, was los ist:

Winterwetter macht Verkehrsteilnehmern zu schaffen

(ots) - Das Winterwetter macht auch den

Verkehrsteilnehmern im Kreis Viersen zu schaffen.

In der Zeit seit Donnerstagabend 18:00 Uhr kam es im Kreisgebiet zu

15 witterungsbedingten Verkehrsunfällen.

Glücklicherweise blieb es jedoch in allen Fällen bei Blechschäden.

Zwei Autofahrer trauten sich offenbar erst auf die Straße, nachdem

sie sich Mut angetrunken hatten:

Gegen 19:15 Uhr fuhr ein 45-jähriger Viersener mit seinem Pkw auf dem

Willy-Brandt-Ring in Richtung Freiheitsstraße. Kurz vor der Dülkener

Straße musste ein vor ihm fahrender 42-jähriger Viersener seinen Pkw

verkehrsbedingt abbremsen. Auf der eisglatten Fahrbahn kam der

45-Jährige ins Rutschen und fuhr auf den vor ihm Fahrenden auf. Bei

der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch in der

Atemluft des 45-jährigen Vierseners fest. Der Alcotest ergab einen

Wert von ca. 1,5 Promille. Ein Richter ordnete die Entnahme einer

Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins an. Der

Sachschaden beträgt rund 1.000.- Euro.

Gegen kurz nach 20:00 Uhr fuhr ein 86-jähriger Mann aus Venlo mit

seinem Pkw auf der Straße Wilhelmshöhe von Lobberich in Richtung

Dyck. An der Kreuzung Wilhelmshöhe/L 373 fuhr er auf den Pkw eines

28-jährigen Hinsbeckers, der bei Rotlicht vor der Ampel wartete. Bei

der Unfallaufnahme stellten die Polizisten nicht nur fest, dass der

Pkw mit Sommerreifen ausgestattet war, sondern der Niederländer auch

eine Alkoholfahne hatte. Der Alcotest ergab einen Wert von knapp 0,6

Promille. Ein Richter ordnete auch in diesem Fall die Entnahme einer

Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins an.

Der Sachschaden beträgt rund 4.000 .- Euro.

Die anderen Unfälle verteilten sich auf das Kreisgebiet. Hier

blieb es bei geringen Sachschäden. Bei einem Verkehrsunfall in

Schiefbahn war die Sommerbereifung ursächlich. Gegen den Fahrer

fertigten die Polizisten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Da das Winterwetter auch in den nächsten Tagen andauert,

appelliert die Polizei nochmals an die Verkehrsteilnehmer, ihre

Fahrzeuge "winterfest" zu machen und die Fahrweise den

Witterungsverhältnissen anzupassen./bk (1632)

Ort
Veröffentlicht
17. Dezember 2010, 11:17
Autor