Sag uns, was los ist:

Stellenausschreibung Bei der Stadt Nideggen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters (m/w/d) in Vollzeit im Bereich der Bauverwaltung zu besetzen. Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere: -> Neubau, Sanierung und Unterhaltung kommunaler Infrastruktur (Straßen, Brücken, Entwässerungsanlagen) inkl. Erschließungsbeitragsabwicklung -> Durchführung und Begleitung von Vergabemaßnahmen -> Begleitung von Bauleitplanverfahren -> Erstellung von Unterlagen für politische Gremien und Ausschüsse -> Gebührenkalkulationen -> Gewässerunterhaltung -> Begleitung von Bauvorhaben von Versorgungsunternehmen auf städt. Liegenschaften Zugangsvoraussetzungen: Für Tarifbeschäftigte -> abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in (Angestelltenlehrgang II / Verwaltungslehrgang II) -> alternativ 1. aktuell in der Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in (Angestelltenlehrgang II / Verwaltungslehrgang II) oder 2. abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten (alternativ Angestelltenlehrgang I / Verwaltungslehrgang I) und die Bereitschaft den Angestelltenlehrgang II / Verwaltungslehrgang II zu absolvieren oder -> Techniker der Fachrichtung Bautechnik Tiefbau oder Hochbau Für Beamte und Beamtinnen -> Befähigung für die Laufbahngruppe 1 Einstiegsamt 2 (ehemaliger mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst) mit abgeschlossener Ausbildung als Verwaltungswirt/-in -> Befähigung für die Laufbahngruppe 2 Einstiegsamt 1 (ehemaliger gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst/ Bachelor of Laws bzw. Arts) mit abgeschlossenem Studium (FH) als Verwaltungswirt/-in (Dipl./Bachelor) bzw. als Verwaltungsbetriebswirt/-in (Dipl./Bachelor) Anforderungsprofil: -> Sie haben bestenfalls mehrjährige Berufserfahrung im Bauamt. -> Sie bringen idealerweise Kenntnisse und einschlägiges Fachwissen aus dem Bereich Straßensanierung und in Bauausführungsbegleitung, sowie dem allg. Tiefbau mit. -> Sie haben Kenntnisse in den MS-Office-Programmen und können damit selbständig arbeiten. -> Sie zeigen Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft, sind flexibel und belastbar. -> Sie zeichnen sich durch kundenorientiertes Auftreten sowie Kooperationsfähigkeit aus. -> Sie besitzen Grundkenntnisse im Neuen kommunalen Finanzmanagement. -> Sie sind bereit am Rufbereitschaftsdienst der Stadt Nideggen teilzunehmen. Die Eingruppierung erfolgt nach TVöD je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 9c/vergleichbar A9. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellte Personen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Sofern Sie Interesse an einer Beschäftigung bei der Stadt Nideggen haben, richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 15.09.2019 an: Stadt Nideggen, Personalamt, Zülpicher Straße 1, 52385 Nideggen, oder Es wird darum gebeten keine Originalunterlagen und keine Bewerbungsmappen einzureichen, da die Unterlagen nicht zurückgeschickt werden.
mehr 
Holzeinschlag zwischen Brück und Nideggen Bedingt durch die Trockenheit und dem damit verbundenen Käferbefall, in der Hauptsache bei den Fichten, sind große Fichtenbestände im Stadtwald Nideggen abgestorben oder werden noch absterben. Durch die Trockenheit kann die Fichte ihren natürlichen Abwehrstoff, das Harz, nicht mehr ausreichend bilden und ist damit dem Käferbefall ausgeliefert. Die Käfer legen ihre Brut- und Fraßgänge unter der Rinde der Bäume an und schädigen den Bast. Im Bast des Baumes liegen lebensnotwendige Leitungsbahnen, um die in Wasser gelöste Nährstoffe innerhalb der Bäume zu transportieren. Wird dieses Gewebe stark beschädigt, sind die Bäume nicht mehr lebensfähig und sterben ab. Unterhalb der Burg, an der Landstraße zwischen Nideggen und Brück, im "Kürzenbusch", muss die Stadt aus den eben genannten Gründen in den nächsten Wochen eine große Fläche von abgestorbenen bzw. sterbenden Fichten entnehmen. Dabei bitten wir um Verständnis, dass es beim Holzverladen zu Behinderungen im Verkehrsfluss im "Nideggener Berg" kommen kann. Mit einem eigens dafür angelegten Holzrückeplatz, sollen die Arbeiten so schnell wie möglich abgewickelt werden. Warnung! Da überall - auch vereinzelt - abgestorbene Bäume stehen, ist besondere Sorgfalt im Wald angesagt! Begehen Sie keine Wege, in deren Einzugsbereich tote Bäume stehen. Angesichts der Masse ist es derzeit und kurzfristig nicht möglich, alle abgestorbenen Bäume zu entnehmen. Sie meiden die Gefahr, indem Sie auf andere Wege ausweichen. Auch in anderen Bereichen des Stadtwaldes wird es zum Teil zu größeren Kahlschlägen kommen, die zwar grundsätzlich waldwirtschaftlich nicht erwünscht sind, sich aber durch die aktuellen Ereignisse nicht verhindern lassen. STADT NIDEGGEN Der Bürgermeister
mehr