Sag uns, was los ist:

Internationaler Museumstag 2016

Die Internationale Kunstakademie Heimbach ist seit 2010 immer dabei

Am Sonntag, 22. Mai 2016, ist es wieder soweit. Museen und Ausstellungsinstitute in aller Welt öffnen ihre Häuser und laden bei freiem Eintritt alle Menschen ein, sich mit dem, was Museen sammeln und dem, was zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler schaffen, auseinanderzusetzen. Das ist traditionell eine große engagierte Bildungsoffensive, um allen Menschen quer durch die Generationen Einblicke in Museen aller Sparten und in die Welt der Kreativität zu bieten. Die Internationale Kunstakademie ist zwar kein Museum, aber ein mittlerweile sehr bekanntes Ausstellungshaus, und deshalb ist sie eingeladen, an diesem Museumstag der Offenen Türen mitzumachen. Wie die anderen Museen im Kreis Düren, deren Leitungen in einem Arbeitskreis seit vielen Jahren gut zusammenarbeiten und sich regelmäßig zum Austausch treffen, hat auch die Kunstakademie für diesen Tag ein breites Programm vorbereitet. Es konzentriert sich auf das Betrachten von Kunst und auf das Schaffen eigener kleiner Kunstwerke.

Anspruchsvolle Bilder und Fotografien aus zahlreichen Kursen und Workshops sind in der 38. Werkschau auf zwei Geschossen im Haus zum Burghof (Hengebachstr. 48) zu sehen. Darunter auch die größten Acryl-Malereien, die jemals in der Kunstakademie entstanden sind. Unter den Fotografien sind die Ergebnisse der Experimentellen Fotokurse von Martin Timm und der Inszenierten Fotografie mit Elmar Valter voller Können und Geheimnisse. An diesem Tag sind auch die vielen Atelier-Räume (Malerei, Druckgrafik, Bildhauerei, Keramik, Zeichnung, Fotografie, Bibliothek) mit Führungen zugänglich. Man kann sich ein Bild von den Arbeitstechniken und -möglichkeiten machen. Die Kunstakademie ist nämlich top ausgestattet. Sozusagen nebenher sieht man auch einmal die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugängliche Burg und kann die Aussicht von den oberen Geschossen und Terrassen genießen. Führungen werden auch auf dem barrierefreien Kunstweg „Kunst im Busch" an der Rur und am Meuchelberg angeboten. Dieses Projekt ist inzwischen weit über die Region hinaus bekannt und findet Nachahmung. Von 10 bis 16.30 Uhr kann man (Kinder, Erwachsene jeden Alters, Familien) kostenfrei an Workshops teilnehmen. Da können Collagen angefertigt, Materialdrucke geschaffen oder Malerei in unterschiedlicher Weise geübt werden. Ein Leckerbissen ist sicher der kostenlose Schnupperkurs „Inszenierte Fotografie" mit Elmar Valter von 14.00 bis 16.30 Uhr. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl dieses Kurses sollte man sich besser frühzeitig anmelden.

Die Kunstakademie ist von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Kostenlose Führungen 11.00 Uhr, 13.00 Uhr, 15.00 Uhr.

Wenn Sie sich die Ticket-Bons aus diversen Veröffentlichungen ausschneiden, können Sie damit von Heimbach aus kostenfrei mit der Rurtalbahn auch zu anderen Museen im Kreis Düren fahren.

info@kunstakademie-heimbach.de

http://www.kunstakademie-heimbach.de

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
20. Mai 2016, 00:00
Autor