Sag uns, was los ist:

Erinnerung an Andreas Gilles

Erinnerung an Andreas Gilles

Ein Sohn unserer Stadt, laut Totenzettel geboren am 08.Mai 1879 in Berg vor Nideggen, am 10. Mai 1906 im Dom zu Köln zum Priester geweiht, verstarb er 1957.Im Nachruf heißt es unter anderem: "Während des ersten Weltkrieges wurde er zum Pfarrer von Großhau in der Eifel ernannt. Von dort kam er am 14.Juni 1926 als Pastor nach St. Peter in Viersen Bis zum Dezember 1954 leitete er als Hirte und Seelsorge die Geschicke dieser Gemeinde. Dies besonders in den schicksalsschweren und ereignisvollen Jahren" Wer in Nideggen, Berg oder Viersen kann sich noch an diesen Mann erinnern.? Durch Zufall stieß ich auf das Buch von Don Allen Gregory, Professor at the University Alabama in Huntsville, welcher die Erinnerungen von Wilhelm Gehlen, ehemals Viersen - und Mitglieder der Hitlerjugend in dem Buch:Hitler"s Home Front Memoirs of a Hitler Youth aufgeschrieben hat. In diesem Buch wird der Pfarrer Andreas Gilles mit folgendem Text erwähnt:"Unser Pastor während des Krieges war Vater Andreas Gilles. Er wurde am 8. Mai 1879 in Nideggen in der Eifel geboren und war Pastor unserer Kirche bis zu seiner Pensionierung im Dezember 1954. Ich erinnere mich noch genau an seine oft kontroversen Predigten von der Kanzel während des Krieges. Obwohl er ein ausgesprochener Anti-Nationalsozialist war der kein Blatt vor dem Mund nahm, wurde niemals denunziert oder angezeigt. Er erlaubte den uniformierten Parteimännern nicht, Gottesdienste zu besuchen. Soldaten in Uniform und sogar die Hitlerjugend mussten ihre militärischen Auszeichnungen und Fahnen zurücklassen. Obwohl die Partei Schullehrpläne diktierten und schließlich Religionsunterricht in Schulen verbot, blieb die Autorität der Nazis zumindest in unserer Gemeinde, St. Peter, an der Kirchentür stehen. "Also ein Nideggener der den Nazis die Stirn bot. Bei uns Vergessen? - in Amerika nicht. Leider gibt es dieses Buch nur in englischer Sprache.

Heinz BückerHeimat und Geschichtsverein Nideggen e.V.

Ort
Veröffentlicht
16. November 2018, 06:47
Autor