Sag uns, was los ist:

Einweihung der Thea-Paulus-Straße in Gey

whatsapp shareWhatsApp

Am 16. Juli bekam eine Straße im Neubaugebiet von Gey offiziell den Namen "Thea-Paulus-Straße". Der Vorsitzende des Heimat-, Wander und Verkehrsvereins Gey-Straß, Friedel Sauer, befestigte das Namensschild. Anwesend waren der Ortsvorsteher von Gey, Helmut Rösseler, etliche Mitglieder des HWV-Vereinsvorstandes, Mitglieder der Familie Paulus und verschiedene Anwohner.

Frau Thea Paulus wurde 1928 geboren und verstarb am 6.12.2003. Sie war Mitbegründerin des HWV. Durch ihre wertvolle Tätigkeit als Heimatforscherin - sie sammelte unermüdlich Bilder und Geschichten, sowie alle Berichte, die irgendwie mit Gey, seiner Gründung und der Entwicklung des Ortes in Zusammenhang standen. Seit dem Bestehen des HWV war sie Heimat- und Kulturwart des Vereins und arbeitete sehr gerne mit Herrn Josef Köller zusammen.

Ihr Erbe, die gesammelten Unterlagen und Bilder, werden heute von ihren sehr interessierten Familienmitgliedern aufbewahrt.

Ihr Interesse galt auch dem kulturellen Leben des Vereins und in diesem Zusammenhang war sie jedes Jahr sehr stark an der Ausgestaltung des weihnachtlichen Ambientes der Grillhütte beteiligt. Dort warten die Vereinsmitglieder und besonders die Kinder immer auf den Nikolaus. Bei Glühwein und Stollen sowie gemütlichem Feuer lässt es sich hier immer gut aushalten.

Gäste und Gastkinder sind zu dieser Veranstaltung stets herzlich willkommen.

Mit der Namensgebung für eine Straße im Ort Gey möchte der Verein seinem Mitglied "Frau Thea Paulus" ein ehrendes Andenken bewahren.

Rosi Nagel, Pressewart des HWV Gey

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
12. August 2016, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp