Sag uns, was los ist:

(ots) /- Duo überfällt Frau - Kriminalpolizei sucht dringend nach Zeugen Neustadt: Verletzungen erlitt eine 41 Jahre alte Frau bei einem Überfall am Freitagmorgen, 5. Juli in der Innenstadt. Fahndungsmaßnahmen nach den mutmaßlichen Tätern brachten bisher keinen Erfolg. Im Rahmen der noch andauernden, intensiven Ermittlungen sucht die Kriminalpolizei dringend nach Zeugen. Das Opfer war um 4.35 Uhr zu Fuß in der Straße "Im Hattenrod" in Richtung Hindenburgstraße unterwegs. Urplötzlich liefen zwei unbekannte Männer aus einem Gebüsch hervor, attackierten die Frau von hinten und zogen an der mitgeführten Handtasche der 41-Jährigen. Die Frau schrie auf und wurde von einem der Männer unvermittelt in die Hand gebissen. Letztendlich flüchtete das Duo mit der erbeuteten hellbraunen Lederhandtasche in grobe Richtung Bahnhof. In der Handtasche befanden sich unter anderem Bargeld, ein Handy sowie ein Schlüsselbund. Die Überfallene erlitt Verletzungen an der Hand und am Arm. Ein Rettungswagen versorgte sie vor Ort. Der mutmaßliche Haupttäter ist laut Aussagen des Opfers schlank, zirka 165 cm groß und etwa 25 Jahre alt. Er hat eine sehr dunkle Hautfarbe sowie gelocktes Haar. Bekleidet war er mit einer roten Jacke/Trainingsjacke. Sein Begleiter ist etwa 180 cm groß, ebenfalls dunkelhäutig, zirka 25 Jahre alt und hat kurze, schwarze Haare. Er trug eine dunkelgraue Jacke sowie eine dunkle Hose. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach der Tat brachten bisher keinen Erfolg. Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Wer hat am frühen Freitagmorgen in der Straße "Im Hattenrod" Schreie einer Frau wahrgenommen? Wer kann Angaben zu dem Überfall machen? Wem sind vor oder nach dem Geschehen rund um den Tatort/in Tatortnähe verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an das Fachkommissariat der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060. Jürgen Schlick
mehr 
(ots) /- Neustadt Der Überfall in der Gaststätte in der Hindenburgstraße war in der Nacht zum Sonntag, 02. Juni, zwischen 04.30 und 06.30 Uhr. Der überfallene Betreiber der Gaststätte blieb unverletzt. Zwei Männer flüchteten nach der Tat vermutlich mit einem grünen Kombi. Die Kripo Marburg ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise. Nach den Angaben des 27 Jahre alten Opfers betrat zunächst ein Mann allein die Gaststätte, ging dann kurz raus und kam mit einer zweiten, maskierten Person zurück. Bei der Rückkehr waren die beiden Männer mit einem Stock und einer Pistole bewaffnet. Die beiden Täter bedrohten ihr Opfer und stahlen aus der Kasse der Gaststätte und der Geldbörse des 27-Jährigen das Bargeld. Außerdem nahmen die Täter das Geld aus den aufgebrochenen Spielautomaten mit. Beide Männer beschrieb das Opfer als türkischstämmig, schlank und durchgehend schwarz gekleidet. Der Unmaskierte war etwa 1,75 Meter groß und hatte kurze schwarze Haare. Der mit einer Sturmhaube maskierte Mann war etwa 10 Zentimeter größer, und es war trotz der Haube ein längerer Bart erkennbar. Die Täter richteten einen Sachschaden von mindestens 2500 Euro an und erbeuteten allein aus der Kasse und der Geldbörse ca. 1500 Euro Bargeld. Wie viel Münzgeld sich in den Automaten befand, steht noch nicht fest. Sie ließen ihr Opfer gefesselt zurück und flüchteten nach den ersten Ermittlungen vermutlich in einem grünen Kombi von der Hindenburgstraße aus Richtung Bürgerhaus/Tankstelle. Das Opfer konnte sich selbst befreien und rief die Polizei. Die anschließende Fahndung nach den Männern und dem Auto blieb erfolglos. Wer war zwischen 04.30 und 06.30 Uhr im Bereich des beschriebenen Tatortes unterwegs? Wem ist ein grüner Kombi aufgefallen und wer kann Angaben zu diesem Auto machen? Wem sind zwei verdächtige, schwarz gekleidete Männer aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0. Martin Ahlich
mehr