Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am Freitagmorgen (16.11.), um kurz nach 7 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Hotel "Am Derikumer Hof". Unverzüglich rückten mehrere Streifenwagen zum Tatort aus. Während Beamte sich um die überfallenen, aber glücklicherweise unverletzten Hotel-Angestellten kümmerten und sie befragten, fahndeten weitere Polizeikräfte nach den beiden flüchtigen Tätern. Diese hatten zuvor unter Vorhalt einer Pistole und eines Messers die Hotel-Mitarbeiter in Schach gehalten, in die Kasse gegriffen und wenige hundert Euro entwendet. Die Zeugen beschrieben die beiden Tatverdächtigen wie folgt: Es handelt sich, bei den derzeit Gesuchten, um Männer, beide etwa 20 bis 25 Jahre alt. Beide waren dunkel gekleidet und hatten ihre Gesichter mit Tüchern beziehungsweise Schals vermummt und Kapuzen aufgesetzt. Der Verdächtige mit dem Messer ist dünn und mit geschätzten 160 bis 165 Zentimetern etwas kleiner als sein Komplize. Er hat dunkle Haare und trug eine kurze geschlossene Jacke. Er hat ein schmales Gesicht, hohe Wangenknochen und eine leicht gebräunte, glatte Haut sowie dunkle Augen. Der Verdächtige mit der Pistole misst etwa 175 bis 180 Zentimeter, ist von dünner Statur, hat ebenfalls dunkle Augen aber einen etwas helleren Hautton. Auch er trug eine kurze Jacke. Nach der Tat verließen die beiden Männer das Hotel durch den Haupteingang und rannten nach links weg. Danach verliert sich die Spur des Duos. Die Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos. Das Kriminalkommissariat 12 hat die Ermittlungen aufgenommen. Spuren wurden gesichert. Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder Täter geben können, werden gebeten unter der Telefonnummer 02131 300-0 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.
mehr