Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) /- Uniformierte und zivile Polizistinnen und Polizisten führten am Freitag (29.03.) im Neusser Augustinusviertel Kontrollen durch. In der Zeit von 13:30 Uhr bis 21:00 Uhr überprüften die Fahnder mehr als 40 auffällige Personen. Ihren Schwerpunkt legten sie dabei auf die Bekämpfung der Straßenkriminalität. In den Fokus gerieten zwei Männer im Bereich der Parkanlage an der Oberstraße. Schnell wurden die Beamten fündig und konnten einem 19- und einem 20-Jährigen neben mehreren Gramm Marihuana auch passendes Verpackungsmaterial zuordnen. Die Betäubungsmittel wurden gegen 15:40 Uhr von einem Rauschgiftspürhund der Polizei Duisburg in einem Baumdepot aufgestöbert. An der Rennbahn überprüften die Beamten eine verdächtige Männergruppe (im Alter von 18, 19, 21 und 23 Jahren). Bei deren weiteren Kontrolle stellten die Polizisten einen stark nach Haschisch riechenden Rucksack sicher. Im Innenteil des Beutels befand sich zwar auch entsprechendes Verpackungsmaterial, Rauschgift stellten sie jedoch nicht sicher. Die Polizisten leiteten gegen die Verdächtigen Verfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Beamte des Fachkommissariats. Im Umfeld des Schwerpunkteinsatzes erteilte die Polizei zwei Platzverweise. Bei der Suche nach sogenannten Rauschgiftbunkern in unmittelbarer Nähe zur Haltestelle "Stadthalle" setzte die Polizei auch einen speziell ausgebildeten Rauschgiftspürhund der Polizei im Rhein-Kreis Neuss ein, der im Gebüsch nach Betäubungsmitteln stöberte. Gegen 14:35 Uhr kam es zu einem tragischen Vorfall. Nachdem eine Straßenbahn die Haltestelle verlassen hatte, blieb eine Seniorin mit ihrem angeleinten Yorkshire Terrier am Bahnsteig zurück. Der Terrier bellte in Richtung des Diensthundes, der daraufhin auf den Terrier stürzte. Es kam zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Hunden. Der Terrier wurde durch Bisse so schwer verletzt, dass er in einer Tierarztpraxis eingeschläfert werden musste. Polizeibeamte kümmerten sich vor Ort sofort um den Hund und seine Halterin.
mehr