Sag uns, was los ist:

Der MGV Stoßdorf veranstaltete am 26.01.2020 zum ersten Mal einen Neujahrsempfang. Das Euro-Park-Hotel war dafür der geeignete und repräsentative Veranstaltungsort. Fast 100 Teilnehmer, darunter der 1. Vorsitzende des Stadtverbandes Hennefer Chöre Willi Göbel, zahlreiche Sängerinnen und Sänger beider Chöre des MGV, dem Männerchor „Siegfoniker“ und dem gemischten Musical- und Popchor „Music of Mine“, sowie fördernde Mitglieder, Freunde, Ortsvereine und Vertreter Hennefer und Siegburger Unternehmen waren der Einladung des Vorstandes zu diesem ersten Termin gefolgt. In der Ansprache dankte der Vorstand für die herausragenden gemeinsamen Leistungen der Aktiven mit seinen beiden Chorleitern, Karsten Rentzsch für die „Siegfoniker“ und Regina Pohl für „Music of Mine“. Er hob die Unterstützung der fördernden Mitglieder, der Freunde und das ausgeprägte Engagement der Unternehmen für den Verein heraus. Die wichtigsten Ereignisse in 2019 fanden im Jahresrückblick ihren Platz. Mit Auftritten des Männerchores bei befreundeten Chören sowie einem Konzert des gemischten Chores im März 2019 „Sing in Spring“ waren nur einige der genannten Aktivitäten. Aber auch für die Zukunft hat sich der MGV einiges vorgenommen. Im Jahr 2020 werden beide Chöre je ein eigenes Konzert in der Meys Fabrik veranstalten. „Music of Mine“ beginnt am 7. Juni 2020 mit seinem Konzert „In the Summer Time“. Die „Siegfoniker“ präsentieren sich am 16. August 2020. Als Gäste hat sich der Männerchor die acapella Gruppe „Die Kellner“ eingeladen. Die 5 Sänger servieren ein stimmgewaltiges Vokalentertainment. Zwei Veranstaltungen, die man sich merken sollte. Längerfristig setzen der Verein und die Chöre besonders auf die Entwicklung der Zukunftsfähigkeit. Schwerpunkte hierbei bestehen in dem Aufbau der Außenwirkung, der Mitgliedergewinnung wie auch der Vertiefung der Zusammenarbeit mit ortsansässigen Unternehmen, Vereinen und Institutionen. Besonders gewürdigt wurde die positive Entwicklung des Vereinslebens und der Chöre sowie der gute gemeinschaftliche und respektvolle Umgang miteinander. Dieses Feeling war auch während der gesamten Veranstaltung spürbar. Nach den beiden Kurzprogrammen der Chöre warb Ulla Mösta noch für das Förderprojekt Reiten der Richard-Schirrmann-Schule, für das ein Teil der Spenden Verwendung findet. Ein stimmungsvoller und harmonischer Vormittag, mit vielen Freunden, guten Gesprächen und viel positiver Energie hatte dann gegen 14 Uhr ein Ende. Eine Veranstaltung, die sicherlich im nächsten Jahr erneut stattfinden wird.
mehr