Sag uns, was los ist:

Rückschnitt von Gehölzen

Hecken und Gebüsche haben von März bis September Schonzeit

Haus- und Grundbesitzer sollten jetzt ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen

Nach § 39 (5) Bundesnaturschutzgesetz ist es verboten, in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September Hecken, Wallhecken, Gebüsche sowie Röhricht- und Schilfbestände zu roden, abzuschneiden oder zu zerstören. Unberührt bleiben schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen.

Da Haus- und Grundbesitzer wegen der Verkehrssicherheit verpflichtet sind Hecken und Sträucher, die in Wege oder Straßen ragen, zurück zu schneiden, sollten sie jetzt die Zeit nutzen.

Der heimischen Tierwelt zuliebe haben Hecken, Wallhecken, Gebüsche, Röhricht und Schilf vom 1. März bis zum 30. September Schonzeit. Wer seine Hecke stark zurückschneiden möchte, sollte dies jetzt tun. Wer Hecken während der Schonzeit rodet, zerstört oder auf den Stock zurückschneidet, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Das Verbot soll die heimische Tierwelt schützen, denn Hecken und Gebüsche dienen als Zufluchtstätte und sind Nist- und Brutplätze.

Neben den Belangen des Umweltschutzes darf die Verkehrssicherheit auf den Straßen und Bürgersteigen auf keinen Fall vernachlässigt werden. Der Austrieb einer Hecke, die in einen Gehweg oder Straße hineinragt und im Einzelfall eine Gefahr für Passanten und Fahrzeuge aller Art darstellen könnte, muss zurückgeschnitten werden.

Jeder Hauseigentümer oder Grundstücksbesitzer sollte daher gerade in diesen Tagen eigenverantwortlich seine Hecke, Sträucher oder auch Bäume auf diesen Umstand hin überprüfen und - falls nötig - vorsichtig zurückschneiden.

• Auf Geh- und Radwegen ist eine lichte Durchgangshöhe von mindestens 2,50 m einzuhalten.

• Für den Kfz-Verkehr muss die lichte Höhe mindestens 4,50 m betragen.

Wer diese Vorgaben nicht beachtet, muss damit rechnen, dass der nötige Rückschnitt im Wege der Ersatzvornahme veranlasst wird. Die Kosten dafür werden dann den Haus- und Grundbesitzern in Rechnung gestellt.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
09. Oktober 2015, 00:00