Sag uns, was los ist:

Loch an Loch und hält doch?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachdem die Kanalbauarbeiten an der Breite Straße und die Kindergartenerweiterung von „St.Georg" in diesem Herbst beendet waren, habe ich feststellen müssen, dass der Josef-Lascheid-Platz bzw. die Straße Am Ehrenmal, die von Baufirmen über mehrere Monate als Lagerplatz für Material und Baufahrzeuge genutzt wurden, in einem beschädigten und in einem schlimmeren Zustand als vor Beginn der Baumaßnahmen hinterlassen wurden (s. Foto). Mit meinem Schreiben vom 24.10.2015 habe ich den Vorstand der Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid/Technische Betriebe und Einrichtungen auf diesen Missstand wie folgt hingewiesen: „ Auf dem Platz befinden sich nun mehrere großflächige Asphaltlöcher. Im größten Schlagloch steht eine unbeleuchtete Bake. Die schon bei o.a. Baubeginn nur noch rudimentär vorhandenen Markierungen für Parkplätze und den Straßenverlauf sind nun überhaupt nicht mehr zu erkennen. Das führt dazu, dass bei Veranstaltungen auf dem Platz kreuz und quer geparkt wird. Als Folge davon werden Anlieger beim Erreichen ihrer Grundstücke behindert, und die Feuerwehr kann schlimmstenfalls Objekte an der Straße „Am Ehrenmal" nicht mehr ungehindert erreichen."

Zwischenzeitlich wurden die Asphaltlöcher verfüllt und stellen nun einen Flickenteppich dar, der den nächsten Winter (Frostschäden) mit großer Wahrscheinlichkeit nicht unbeschadet überstehen wird. Markierungen, die einmal bestanden haben, sind wie angeführt meines Erachtens erforderlich. Ob sie momentan dauerhaft auf maroden Asphalt vorgenommen werden, sollten Gemeinderat und Verwaltungsrat entscheiden. Vorübergehend sind vielleicht gelbe Fahrbahnmarkierungen ausreichend, die in Baustellen Anwendung finden.

Ulrich Galinsky

Ratsmitglied, Mitglied im Verwaltungsrat der Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) der Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid/Technische Betriebe und Einrichtungen

Josef-Lascheid-Platz in Seelscheid im Oktober 2015

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
20. November 2015, 00:00
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!