Sag uns, was los ist:

Herkulesstaude - Riesenbärenklau

Herkulesstaude - Riesenbärenklau

Durch ihr rasches Wachstum, ihre enorme Wuchshöhe und die effektive Samenproduktion ist die Herkulesstaude so aggressiv, dass sie sämtliche einheimische Pflanzenarten überragt, beschattet und auf Dauer verdrängt. Aus gesundheitlichen Gründen ist Vorsicht geboten, da sämtliche Pflanzenteile phototoxische Inhaltsstoffe enthalten. In Verbindung mit Sonnenlicht lösen diese Substanzen Hautrötungen aus.

Folgende Bekämpfungsmethoden haben sich bewährt:

Ausgraben

Entfernen der Dolden

Zur Vermeidung von Verletzungen bei der Durchführung der Bekämpfungsmaßnahmen

Schutzkleidung oder mindestens lange Hosen, lange Ärmel und Handschuhe tragen

bei sonniger Wetterlage keine Maßnahmen durchführen

freie Körperteile wie Gesicht und Hände sollten zusätzlich mit Sonnencreme eingerieben werden (hoher Lichtschutzfaktor).

Für die Meldung der Herkulesstauden-

Gemeinde neunkirchen-seelscheid;christa.klein@neunkirchen-seelscheid.de

Beauftragter Landwirt zur Bekämpfung der Herkulesstaude

Herr Andree, Tel.: 01702142779

marcel.andree@gmx.net

Ort
Veröffentlicht
25. Mai 2018, 08:06
Autor