Sag uns, was los ist:

Empfang der Sternsinger

Mit Freude und Stolz empfing die Bürgermeisterin Nicole Sander am Morgen des Dreikönigstages die Sternsinger aus den katholischen Kirchengemeinden Hermerath, Neunkirchen und Seelscheid sowie aus den evangelischen Kirchengemeinden Neunkirchen und Seelscheid. Obwohl es für die Kinder und Jugendlichen der letzte Ferientag war, hatten sich alle Gruppen auf den Weg ins Rathaus gemacht. So war der Ratssaal bis auf den letzten Platz besetzt. Die Sternsinger begrüßten die Bürgermeisterin und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Lied „Stern über Bethlehem" und erklärten, dass die Sammlung in diesem Jahr unter dem Motto „Respekt für Dich, für Euch, für Alle" vor allem den Uhreinwohnern von Bolivien zu Gute kommt. Die Kindergruppe aus Niederwennerscheid brachte eine zusätzliche Überraschung mit. Sie hatten auf Ihrer Sammelaktion so viele Süßigkeiten überreicht bekommen, dass sie sich kurzerhand entschlossen haben, einen Großteil davon mitzubringen, um sie den Flüchtlingskindern zu spenden. Frau Sander bedankte sich herzlich für den tollen Einsatz und betonte, dass auch die Kinder und Jugendlichen ein wichtiger Teil der Gemeinde und des Gemeindelebens sind und dieses eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. Erstmalig waren auch die Vertreterinnen und Vertreter der Kirchengemeinden zum Empfang der Sternsinger ins Rathaus gekommen. So sprach auch Pfarrer Wierling im Namen aller einen großen Dank an die fleißigen Sammler und vor allem auch an die begleitenden Eltern der Kinder aus. Das endgültige Ergebnis der Sternsingeraktion ist noch nicht bekannt, wird aber voraussichtlich an die Summe des vergangenen Jahres heranreichen.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
15. Januar 2016, 00:00