Sag uns, was los ist:

Clara-Schumann-Realschule hilft Obdachlosen

Die Schülerinnen und Schüler der Clara-Schumann-Realschule sammelten fleißig Spenden für das Don Bosco Haus in Siegburg. Die Idee kam von Jana Prediger (9b). Sie bat ihre Religionslehrerin Frau Walterscheid darum, Spenden in der Schule zu sammeln. Als diese zustimmte, nahm sie ihre beiden Freundinnen Lisa Schubert (9a) und Sarah Sasse (9b) und ging durch die Klassen mit selbst gemachten Flyern, die sie an die Schüler verteilten.

Nach diesem Aufruf sind zahlreiche Spenden in der Schule abgegeben worden.

Die drei Schülerinnen verbrachten die Religionsstunden damit, die Spenden zu sortieren. Am Donnerstag, den 26.01.2017, fuhren sie mit Frau Walterscheid und dem vollgepackten Auto nach Siegburg zum Don Bosco Haus, wo die Spenden dankbar angenommen wurden. Außerdem sammelten sie einen Geldbetrag von 40 Euro, den sie von Spenden und dem Waffelverkauf einnahmen. Davon kauften sie Kaffee, Kakao, Tee und Hundefutter.

Die Schülerinnen und ihre Lehrerin bekamen eine persönliche Führung durch das Haus, die sehr interessant und lehrreich war. Herr Becker, der Leiter des Hauses, erklärte den Spenderinnen die Abläufe des Hauses. Ein großer Dank gilt den Schülern und Schülerinnen sowie ihren Eltern, die fleißig gespendet haben und Herrn Becker, der sich sehr viel Zeit für uns genommen hat und uns alle Fragen beantwortete.

Text: Jana, Sarah und Lisa aus der Jahrgangsstufe 9

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
10. Februar 2017, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!