Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

NMS - Bundespolizei greift drei jugendliche Ausreißer nach Schwarzfahrt auf

(ots) - Samstagnacht stellte der Zugbegleiter auf der Fahrt von Bad Oldesloe nach Neumünster einen Jugendlichen fest, der keine Fahrkarte vorlegen konnte. Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster übernahmen Bundespolizisten die Person. Es stellte sich heraus, dass der 16-jährige Marokkaner zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Er war aus einer Jugendeinrichtung aus Hamburg abgängig. Nach Anzeigenerstattung wegen Erschleichen von Leistungen wurde er an das Jugendschutzhaus in Neumünster übergeben.

Kurze Zeit später mussten die Bundespolizisten erneut tätig werden. Zwei 14-jährige Jungen, die in der Wandelhalle angetroffen wurden, waren aus einer sozialen Einrichtung abgängig. Im Gespräch gaben beide außerdem zu, den Zug von Rendsburg nach Neumünster ohne Fahrkarte benutzt zu haben. Dieses stellt eine Straftat dar.

Der Leiter der Einrichtung wurde durch die Bundespolizei verständigt und holte die beiden "Ausreißer" ab.

Ort
Veröffentlicht
27. Februar 2012, 12:54
Autor