Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

140518-1-pdnms 23-jähriger zündete Kinderwagen an

(ots) - 140518-1-pdnms 23-jähriger zündete Kinderwagen an

Neumünster / Am 16.05.2014, gegen 21.30 Uhr wurde Polizei und Feuerwehr ein brennender Kindewagen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Augustastraße in Neumünster gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei war die Berufsfeuerwehr Neumünster bereits am Einsatzort. Geistesgegenwärtige Bewohner des Hauses hatten den brennenden Kinderwagen bereits auf den Hof gezogen, wo er von der Feuerwehr abgelöscht wurde. Gebäudeschaden entstand nicht. Zwei Bewohner des Hauses wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster eingeliefert. Erste Befragungen der Beamten ergaben schnell einen Tatverdacht gegen einen der Polizei namentlich Bekannten 23-jährgen, der nach kurzer örtlicher Fahndung auch im Nahbereich angetroffen und vorläufig festgenommen wurde. Sowohl den festnehmenden Beamten gegenüber als auch bei der Vernehmung durch die Kriminalpolizei bestritt der junge Mann den Tatvorwurf. Nach Abschluss aller polizeilich erforderlichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen Besonders schwerer Brandstiftung eingeleitet.

Rainer Wetzel

Ort
Veröffentlicht
18. Mai 2014, 08:42
Autor