Sag uns, was los ist:

(ots) Aus einer Bäckerei-Filiale in der Neubrandenburger Ziolkowskistraße haben bisher unbekannte Täter einen Tresor entwendet. Bürgern war gestern Vormittag eine offen stehende Tür des Geschäfts verdächtig vorkommen. Sie informierten die Polizei. Die Beamten des Polizeihauptreviers und Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg haben vor Ort die Tatortarbeit aufgenommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von einem Gesamtschaden von etwa 11.000 Euro ausgegangen. Der oder die Täter sind mutmaßlich zwischen Samstagnachmittag, ca. 14:00 Uhr, und Sonntagvormittag, ca. 09:00 Uhr, in das Geschäft eingebrochen. Heute Morgen wurde der Polizei ein weiterer Tresor-Diebstahl in Neubrandenburg gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen haben der oder die unbekannten Täter aus einem Pflegeheim im Ameisenweg einen Tresor entwendet. Der Gesamtschaden liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Mutmaßlicher Tatzeitraum hier: zwischen Freitagnachmittag, ca. 14:30 Uhr und heute Morgen ca. 07:00 Uhr. Die Kripo Neubrandenburg hat die Ermittlungen zu beiden Fällen übernommen. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt, wird derzeit ermittelt. Wer sachdienliche Angaben zu den beiden Vorfällen oder zu Tatverdächtigen machen kann, wendet sich bitte an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2223, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle. Rückfragen bitte an: Claudia Tupeit Pressestelle Polizeipräsidium Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-2041 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Auf Twitter: @PolizeiPPNB Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4470547 OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Wie bereits in der Pressemitteilung ("Polizei bittet um Zeugenhinweise" vom 07.12.2019 14:21 Uhr) mitgeteilt wurde, ist es in der Nacht vom 06.12.2019 zum 07.12.2019 zu einem Einbruch in die Werkstatt einer Firma für Raumausstattungen im Hauerweg in Neubrandenburg gekommen. Die Täter haben dabei einen Transporter mit Originalschlüssel entwendet und sind mit diesem geflüchtet. Der mit Werkzeug gefüllte Transporter hatte einen Wert von ca. 17.000 Euro. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige gab es nicht. Am 10.12.2019 gegen 10:00 Uhr hat ein Zeuge der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg mitgeteilt, dass er den oben genannten Transporter des Raumaustatters mit Originalkennzeichen in der Ortschaft Usadel in Fahrtrichtung Neubrandenburg gesehen hat. Die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg konnten den besagten Transporter im Gegenverkehr an der Kreuzung Neustrelitzer Straße/Mirabellenstraße erkennen. Sie wendeten den Streifenwagen, um die Verfolgung aufzunehmen. Ca. 500m vor der Lichtzeichenanlage der Ortsumgehung Neubrandenburg ist es den Beamten gelungen, den Transporter zu stoppen. Im Fahrzeug saßen drei Personen - eine weibliche 15-jährige Person und zwei männliche 19- und 20-jährige Personen. Die Beamten forderten die drei tatverdächtigen Personen auf, das Fahrzeug zu verlassen. Sie wurden als Beschuldigte belehrt und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellen die Beamten fest, dass der 20-jährige Fahrzeugführer keine Fahrerlaubnis besitzt und zudem Anzeichen auf den Konsum von Betäubungsmitteln aufzeigte. Aus diesem Grund wurde er zur Blutprobenentnahme in das Klinikum Neubrandenburg verbracht. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg haben die Spurensicherung am Fahrzeug übernommen. Zudem wurde ein Tankbetrug bekannt, der am 08.12.2019 an einer Tankstelle in Neustrelitz mit dem entwendeten Transporter begangen wurde. Die Ermittlungen gegen die drei Tatverdächtigen wegen des Einbruchsdiebstahls und des Tankbetruges sowie des Fahrens ohne Führerschein und unter Betäubungsmitteleinfluss gegen den 20-Jährigen dauern weiter an. Erstmeldung: Im Hauerweg, in 17036 Neubrandenburg kam es zu einem Einbruch in die Werkstatt einer Firma für Raumausstattungen. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus der Werkstatt zuerst ein Fahrzeugschlüssel für den auf dem Gelände abgestellten weißen Transporter entwendet. In der Folge flüchteten die Täter mit dem Transporter in unbekannte Richtung. Der Transporter Nissan NV 400 trägt an den Seiten die Aufschrift "Raumausstatter Bülow". Im Transporter waren verschiedene elektrische Geräte u.a. Bohrmaschine und Akkuschrauber der Marke Makita. Der Gesamtschaden beträgt ca. 17.000 Euro. Rückfragen bitte an: Diana Mehlberg Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5007 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108770/4465316 OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell
mehr