Sag uns, was los ist:

(ots) In den frühen Morgenstunden des 16.02.2020 wurden durch die Beamten des PHR Neubrandenburg insgesamt drei Kraftfahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol festgestellt. Am 16.02.2020 gegen 01:00 Uhr stoppten die Beamten in der Bergstraße einen 40-jährigen Kraftfahrzeugführer, der zuvor dadurch aufgefallen war, da er mit seinem Pkw Audi in starken Schlangenlinien fuhr. Ein bei der Kontrolle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,59 Promille. Gegen 02:25 Uhr kontrollierten die Beamten in der Ziolkowskistraße einen 43-jährigen Fahrzeugführer eines Pkw Opel, ein hierbei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille. Gegen beide Kraftfahrzeugführer erfolgte jeweils die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr mit einer anschließenden Sicherstellung des Führerscheins. Ein 31-jähriger Kraftfahrzeugführer eines Pkw Mitsubishi wurde gegen 04:40 Uhr auf der Woldegker Straße durch die Beamten kontrolliert. Ein hierbei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,65 Promille. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gem. eines Verstoßes gegen § 24a StVG eingeleitet. Der Betroffene wurde zur Durchführung einer beweissicheren sowie gerichtsverwertbaren Atemalkoholmessung ins PHR Neubrandenburg verbracht. Den Fahrzeugführer erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 500,-EUR, 2 Punkte in Flensburg sowie 1 Monat Fahrverbot. Im Auftrag Jens Unmack Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiPPNB Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4521740 OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Am 16.02.2020 gegen 23:15 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass vom Firmengelände der Bäckerei "Kaddatz" in der Fritscheshofer Straße in 17036 Neubrandenburg ein Firmentransporter entwendet wurde. Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg bestätigte sich der Sachverhalt. Durch unbekannte Täter war der Transporter im Zeitraum vom 15.02.2020 10:00 Uhr bis zum 16.02.2020 23:00 Uhr vom Geländer der Firma entwendet worden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Mercedes Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen NB-AC500. Der durch den Diebstahl entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 43.000,-EUR. Zeugen welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich im Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395-55825224, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden. Im Auftrag Jens Unmack Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @PolizeiPPNB Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4521731 OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell
mehr