Sag uns, was los ist:

Tödlicher Verkehrsunfall einer Radfahrerin beim Busbahnhof

(ots) /- Am 27.08.2018 gegen 07:10 Uhr ist es beim Busbahnhof in Neubrandenburg zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Eine 54-jährige Radfahrerin sowie der Busfahrer eines Omnibusses befuhren die Südbahnstraße in Richtung Fritz-Reuter-Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Busfahrer die 54-Jährige überholen, als diese mit ihrem Fahrrad plötzlich nach links ausscherte und mit dem Bus kollidierte. Der Busfahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Durch den folgenden Sturz verletzte sich die Radfahrerin so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung vor Ort. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg kam die DEKRA ebenfalls zum Einsatz.

In dem verunfallten Bus befand sich zu dem Unfallzeitpunkt kein Fahrgast. Zur Unfallaufnahme musste die Südbahnstraße für mehrere Stunden vollgesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen des Busverkehrs.

Zur genauen Unfallursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen.

In unmittelbarer Nähe des Unfallortes befand sich eine weibliche Jugendliche, die im Anschluss durch einen Notfallseelsorger betreut wurde. Der betroffene Busfahrer, der Busfahrer eines entgegenkommenden Busses sowie ein weiterer unbeteiligter Busfahrer mussten ebenfalls psychologisch betreut werden.

Ort
Veröffentlicht
27. August 2018, 09:45