Sag uns, was los ist:

Polizeieinsatz aufgrund eines stark alkoholisierten Mannes im Neubrandenburger Jobcenter

(ots) /- Am 26.07.2018 gegen 13:05 Uhr meldete eine Mitarbeiterin des Neubrandenburger Jobcenters der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg einen stark alkoholisierten, aggressiven Mann, der die Räumlichkeiten im Ponyweg trotz mehrfacher Aufforderung nicht verlassen wollte.

Auch als die Beamten eintrafen und dem Mann einen Platzverweis erteilten, war dieser nicht bereit das Gebäude zu verlassen, sodass die Beamten ihn mit einfacher körperlicher Gewalt nach draußen führen mussten. Während die Beamten den Mann am Arm gepackt nach draußen führten, sperrte sich dieser mehrfach und riss sich los. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung geriet er dabei aus dem Gleichgewicht, fiel zu Boden und erlitt eine leichte Schürfwunde im Gesicht.

Im Anschluss wurde der Beschuldigte in Gewahrsam genommen und dem Polizeihauptrevier Neubrandenburg zugeführt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 47-Jährigen ergab einen Wert von 2,05 Promille.

Auch in der Gewahrsamszelle wusste sich der Mann nicht zu benehmen und lies seinem Ärger freien Lauf, indem er dort randalierte und urinierte.

Ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch wurde eingeleitet. Zusätzlich erwartet den Beschuldigten eine Rechnung für die Reinigung der Gewahrsamszelle.

Ort
Veröffentlicht
27. Juli 2018, 08:25
Autor
Rautenberg Media Redaktion