Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Zwei Verletzte nach handfestem Streit in Flüchtlingsunterkunft ++ Egestorf - Einbruch in Mehrfamilienhaus ++ Landkreis Harburg - Tageswohnungseinbrüche ++ u.w.M.

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Zwei Verletzte nach handfestem Streit in Flüchtlingsunterkunft

In der Nacht zum Dienstag waren zwei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Hauptstraße gegen 03:20 Uhr in Streit geraten, welcher schließlich eskalierte. Die beiden Männer (21 und 24 Jahre) verletzten sich bei der tätlichen Auseinandersetzung gegenseitig. Sie mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Die Polizei leitete gegen beide Männer Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Der Auslöser des Streits ist bislang unklar. Die Ermittlungen dauern an.

+++

Egestorf - Einbruch in Mehrfamilienhaus

Einbrecher suchten in der Nacht zum Dienstag ein Mehrfamilienhaus in der Straße 'Zur Sundermühle' im Ortsteil Sahrendorf heim. Die Täter brachen die Haustür auf und durchsuchten das Haus. Sie erbeuteten Silberbesteck, Bargeld und 2 TV-Geräte im Wert von über tausend Euro.

+++

Landkreis Harburg - Tageswohnungseinbrüche

In Hollenstedt versuchten Unbekannte gegen 17:50 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Ahornallee einzubrechen. Die Täter machten sich am Rollladen eines Fensters zu schaffen, als sie von den Bewohnern des Hauses überrascht wurden. Diese hatten im Haus Geräusche gehört und das Licht im Haus eingeschaltet. Die Täter ergriffen sofort die Flucht.

Im Auering in Neu Wulmstorf brachen Unbekannte zwischen 10:00 und 19:45 Uhr durch ein kleines Kellerfenster in eine Doppelhaushälfte ein. Die Täter erbeuteten Schmuck und ein Smartphone.

In Stelle suchten Einbrecher ein Einfamilienhaus im Bardenweg heim. Die Täter hebelten eine Tür des Wintergartens auf und durchsuchten die Räume. Mit Schmuck und Bargeld flüchteten die Täter schließlich unerkannt vom Tatort.

Der Schaden bei den Taten beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere tausend Euro.

Sachdienliche Hinweise zu den Wohnhauseinbrüchen nimmt die Polizei in Buchholz unter Tel. 04181/2850 entgegen.

+++

Rosengarten/Iddensen - Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Am Montag, 16.11.2015, kam es in der Iddensener Dorfstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 44-jährige Fußgängerin verletzt wurde. Die Frau hatte gegen 18:10 Uhr die Iddensener Dorfstraße in Höhe der Einmündung der Straße 'Vor dem Holze' überquert und war dabei von einem weißen Kleinbus mit ausländischem Kennzeichen angefahren worden. Die 44-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Anstatt sich um die verletzte Frau zu kümmern, flüchtete der Kleinbus-Fahrer vom Unfallort.

Zeugen, die Angaben zum Unfall oder dem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Seevetal unter Tel. 04105/6200 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
18. November 2015, 12:36
Autor
whatsapp shareWhatsApp