Sag uns, was los ist:

Knappe Niederlage in Alkmaar Fußball/Venlo (op). Mit einer knappen 0:1-Niederlage im Gepäck ist VVV vom Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten AZ Alkmaar zurück gekehrt. Die Venloer zeigten in Alkmaar großen Kampfgeist, viel Einsatz und eine starke Teamleistung. "Leider sind wir dafür am Ende nicht belohnt worden. Aber die Einstellung stimmte", resümierte Trainer Jay Driessen anschließend. Die europaerfahrenen Gastgeber, die neben Ajax Amsterdam bisher die Liga klar dominieren, hatten zwar deutlich mehr vom Spiel, aber bis zur 39. Minute stand die Abwehr rund um den hervorragend aufgelegten Keeper Thorsten Kirschbaum und den wiedergenesenen Abwehrchef Niels Röseler gut. Einen scharfen Schuß von Sugawara konnte Kirschbaum allerdings nicht entschärfen. Vor 6000 Zuschauern hielten die Venloer nicht nur gut mit, sondern hatten in der zweiten Hälfte sogar durch Elia Soriano, Haji Wright und Richard Neudecker gute Chancen zum Ausgleich. VVV steht damit weiterhin auf Platz 16 der Ehrendivision, dem Relegationsplatz. Am kommenden Samstag steigt im Stadion De Koel (19.45 Uhr) die Begegnung gegen den aktuellen Tabellendreizehnten FC Emmen, der am Sonntag abend gegen die derzeit schwache Elf von PSV Eindhoven ein überraschendes 1:1 im eigenen Stadion erkämpft hat. Die kampfstarken Rot-Weißen aus Emmen haben auch in der letzten Saison in Venlo eine starke Leistung abgeliefert und mussten sich nur unglücklich geschlagen geben. Für beide Teams ist es ein "Sechspunktespiel" im Kampf gegen den Abstieg. Denn es geht gegen einen direkten Konkurrenten im unteren Tabellendrittel.
mehr