Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Souveräner Sieg

TSV Kaldenkirchen Handball-Jugend

Mädchen E1 - Kreisliga

SSV Gartenstadt - TSV Kaldenkirchen 9:19 (7:11)

Netteltal. Schnell gingen die TSV-Mädels mit 3:0 in Front und konnte dank sicherer Abschlüsse diesen Vorsprung auf 7:2 ausbauen. Was dann folgte kann man getrost als 2-minütigen Tiefschlaf des TSV bezeichnen. Gartenstadt kam wie aus dem nichts zum 7:7 Ausgleich. Dies schien dann aber der Weckruf für die blau-weißen zu sein, die bis zur Halbzeit wieder auf 11:7 davonziehen konnten.

Zu Beginn der 2. Hälfte tat Kaldenkirchen sich wieder etwas schwer, konnte aber nach 5 Minuten die Überlegenheit ausspielen und Tor um Tor den Vorsprung ausbauen.

Das klare Ergebnis ist dem Spielverlauf entsprechend und Ergebnis einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Für den TSV spielten und trafen: Lara Freiheit (1), Lotta Dohmen (8), Mia Spelten, Jule Heynen, Juliana Brauer (1), Anna-Lena Schmidt (1), Pia Kilders (1), Lina Saulenas (5), Viola Liedel (1), Vanessa Asamoah (1)

TSV Handball-Frauen, Bezirksliga

TSV Kaldenkirchen - TV Burgfried Linn 24:12 (15:6)

Nur eine Halbzeit lang wussten die TSVerinnen gegen Linn zu überzeugen. Zu groß war hier der Leistungsunterschied zwischen den beiden Teams. So führten die Blau-Weißen schnell mit 7:1 und 9:3 und ließen bereits früh keine Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Mit „einfachen" Treffern aus Tempoläufen war das Spiel bereits zur Pause beim Stande von 15:6 „im Sack". Leider hatte das auch Wirkung auf die Einstellung des TSV-Teams im zweiten Durchgang. Das Spiel wurde zusehends schlechter und vor allen die Konzentration im Torabschluss fehlte häufig. So blieben viele gute Torchancen ungenutzt und man hatte sich gänzlich dem Gegner angepasst. Das zeigt sich auch im 8:6-Ergebnis des zweiten Durchgangs. Somit reichten diesmal dreißig Minuten Handball für einen deutlichen 24:12 Erfolg.

Für den TSV spielten: Anke Dimmer u. Nicole Hoiboom (Tor); Marie Färvers (3), Saskia Pietralla (4), Janine Mora (1), Tessa Petsche (3), Simona Thommessen (3), Anke Pollozek, Maren Klingen (1), Nora Hoppmanns (4), Birthe Janßen (3), Luisa Engels (2), Christine Vos.

TSV-Handball Männer, Kreisliga A

TSV Kaldenkirchen II - ASV Süchteln II 29:25 (15:14)

Am Samstagabend war der Tabellendritte aus Süchteln zu Gast in der Hölle West.

Für die Blau-Weißen galt es, den Kontakt nach oben nicht abreißen zu lassen.

Nach ausgeglichenem Beginn (9:9) verlor die Reserve aufgrund von Torhüterwechsel und Änderung des Abwehrsystems etwas den Faden und geriet mit 10:13 in Rückstand. Jedoch zahlten sich die Umstellungen recht schnell wieder aus und in Form von Kai Ebus überrannte der TSV den ASV und ging binnen weniger Minuten mit 15:13 in Führung.

Ein erneuter Torhütertausch zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ die Reserve weiter fulminant aufspielen. Alexander Hahnen gab nach langer Verletzungspause ein überragendes Debüt und Kaldenkirchen zog auf 25:17 davon. Felix Opdendrenk mit seinen Schüssen aus der zweiten Reihe sicherte den Erfolg.

Es spielten und trafen: Sascha Peiffer-Hauth, Jonas Opdenberg, Alexander Hahnen; Niclas Schomm 2, Luca Terhaag 2/1, Felix Tillmanns; Volker Terhaag 3, Stefan Schulz;

Tom Terhaag 7/1, Kai Ebus 6, Felix Opdendrenk 9

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
21. November 2015, 00:00
Autor