Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Saisonvorbereitung bei VVV Venlo hat begonnen

Fußball/Venlo (op). Mit einem starken Kader will VVV Venlo den Aufstieg in der Saison 16/17 anpeilen. Die Maasstädter haben ihre Finanzprobleme inzwischen gut im Griff, können auf die Rückendeckung von Fans und Sponsoren zählen und behalten die meisten Leistungsträger. Besonders wichtig: auch U 21-Nationalspieler Vito van Crooy bleibt den Schwarz-Gelben erhalten. Sein Bruder Delano wird zweiter Torwart hinter dem U21-Nationalkeeper Maarten De Fockert, den VVV vom Erstligisten SC Heerenveen ausleiht. Van Crooys Freund Roel Janssen, bisher Kapitän von Fortuna Sittard, kehrt als Linksverteidiger nach Venlo zurück. Manager Marco Bogers hofft, dass auch Mittelstürmer Ralf Seuntjens in Venlo bleibt. Für das Mittelfeld hoffen die Venloer auf die baldige Verpflichtung des 20-jährigen Clint Leemans (Jong PSV). Er würde dann den Platz von Gianluca Nijholt einnehmen, der insbesondere in den Play-Offs im zentralen Mittelfeld nicht überzeugte. Wie der endgültige Kader beim Saisonauftakt am 5. August gegen Absteiger Cambuur Leeuwaarden aussehen wird, weiß Trainer Maurice Steijn noch nicht. Aber das erste Testspiel steht fest: am 2. Juli sind die Venlosche Boys Gegner von VVV. Die Meisterschaft wird nicht nur in der oberen Hälfte spannend, sondern auch unten. Denn mit der Einfrung einer eingleisigen dritten Liga wird es auch einen direkten Absteiger aus der Jupiler League geben. Neu dabei ist die U 21 des FC Utrecht als zwanzigste Mannschaft.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
23. Juni 2016, 00:00
Autor