Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Oberkrüchten und Rhenania trennen sich 4:4

Hinsbeck (hk). Am Sonntagnachmittag musste die zweite Garde des SC Rhenania Hinsbeck in der Kreisliga B beim DJK Oberkrüchten antreten. Hinsbeck hatte sich auf ein schweres Spiel eingestellt, da der Gegner gut gestartet ist und im Moment auf einem mittleren Tabellenplatz steht. Die Hinsbecker kamen gut ins Spiel, doch schon früh kam der erste Schock, als Phat Trinh mit dem Fuß umknickte und verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Fabio Ortel ins Spiel. In der 10. Minute erhielten die Gäste ihren ersten Eckball. Thomas Stiels brachte den Ball, der bereits fast am Tor vorbei war, nochmals in den Fünfmeterraum, wo Tim Cleven zur 1:0 Führung einköpfen konnte. In der Folgezeit kam Oberkrüchten besser ins Spiel und konnte schon kurze Zeit später zum 1:1 ausgleichen. Zwar konnten sich anschließend die Hinsbecker noch einige Chancen herausspielen, brachten den Ball aber nicht über die Torlinie. Anders die Oberkrüchtener, die zwischen der 32. und 35. Minuten nicht mehr aus dem Jubeln herauskamen, da sie in dieser Zeit die Tore zum 2:1, 3:1 und 4:1 erzielten. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnte Konrad Haehnel noch durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 4:2 verkürzen.

Doch war es für die Hinsbecker klar, dass es schwer sein würde, die Partie bei diesem Spielstand noch einmal herumzureißen. Erst als Marco Hammann in der 57 Minute das 4:3 erzielte merkten die Hinsbecker, dass man doch noch einen Punkt holen könnte. Daher begann nun ein großer Kampf, der in der 85. Minute belohnt wurde, als Konrad Haehnel das 4:4 erzielte und so doch noch einen Punkt für Hinsbeck sicherte.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
13. Oktober 2016, 00:00
Autor