Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Nova Cantica singt seit 20 Jahren geistige Lieder

Nova Cantica singt seit 20 Jahren geistige Lieder

Mit einer Andacht wurde das Jubiläum gefeiert

Bracht (bs). "Die Träume hüten" unter diesem Titel lud der Brachter Chor "Nova Cantica" die Besucher am vergangenen Samstag in die Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt ein. Mit neuen geistigen Liedern und zum Denken anregenden Texten machten die Chormitglieder deutlich, welche Träume es zu hüten und zu pflegen gilt, etwa der Traum vom friedlichen Miteinander aller Menschen, von sehenden Blinden und aufrecht gehenden Lahmen, vom Nichtnachlasen der Aufmerksamkeit füreinander.

Der damalige Kantor der Brachter Pfarre, Peter Stockschläder, gründete 1998 den Chor. Modern gestaltete Kirchenlieder, die seinerzeit dem Gebetbuch als Anhang beigegeben waren, sollten das Liedgut dieses Chores werden, der sich im Übrigen aus einer ökumenischen Gemeinschaft zusammensetzt. Dem Ziel ist man treu geblieben, selbst bei wechselnden Chorleitern, wie man bei einem gemeinsamen offenen Singen mit anschließender Festandacht, unter Leitung des jetzigen Chorleiters Wolfgang Goertz, feststellen konnte. In der gut besuchten Pfarrkirche wurde das 20-jährige Jubiläum zusammen mit der Gemeinde gefeiert.

Bereits im Mai hatte der Chor das Jubiläum mit einer Fahrradtour entlang der katholischen Kirchen von Brüggen gefeiert. Vom Pfarrheim Bracht aus, wo 14-tägig geprobt wird ging die Fahrt zur Lüttelbrachter Kirche. Die nächste Staion war Born und schließlich St. Nikolaus in Brüggen. An allen Stationen Lieder und Gospels gesungen. Freunde und Fans des Chores begleiteten die Sängerinnen und Sänger auf ihrer musikalischen Reise, die schließlich wieder in Bracht endete.

Ort
Veröffentlicht
23. September 2018, 14:44
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!