Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Nettetal-Lobberich/Viersen-Ummer/Brüggen: Und wieder luden Handtaschen Automarder ein

(ots) -

Drei in Fahrzeugen zurück gelassene Handtaschen dürften bislang unbekannte Kfz-Aufbrecher veranlasst haben, sich zu "bedienen". Am Montag, zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr, schlug ein Unbekannter mit einem Stein die Scheibe zu einem auf dem Omperter Weg vor dem Reiterhof Siemes geparkten Pkw ein. Er nahm die Handtasche, die im Fußraum des Beifahrersitzes abgelegt war, mit und flüchtete unerkannt. In der Handtasche befanden sich neben einigen zig Euro Bargeld persönliche Papiere und Kreditkarten. Ebenfalls erhebliche Laufereien und Kosten erwarten die Eigentümerin einer im Fahrzeug zurück gelassenen Einkaufstasche, in der sich neben einem Mobiltelefon ebenfalls eine Geldbörse mit Bargeld, persönlichen Papieren und Kreditkarten befand. Die Frau hatte ihr Fahrzeug am Dienstag, zwischen 08:30 Uhr und 09:30 Uhr, auf dem Parkplatz am Nettebruchsee auf der Breyeller Straße geparkt. Als sie vom Spaziergang zurückkehrte, hatte ein Unbekannter die Seitenscheibe eingeschlagen und die Tasche an sich genommen. Die nächste vermeidbare Straftat passierte am Dienstag, zwischen 11:20 Uhr und 12:00 Uhr. Auch hier dürfte eine auf dem Beifahrersitz zurück gelassene Handtasche tatauslösend gewesen sein. Ein bislang unbekannter Automarder schlug die Seitenscheibe eines auf der Dilborner Straße geparkten Fahrzeugs ein und verschwand unerkannt. Einmal mehr warnt die Polizei davor, Wertsachen in Fahrzeugen zurück zu lassen. Schwerer als der materielle Verlust wiegen die sich anschließenden Unannehmlichkeiten, ein großer Zeitaufwand und die Kosten, die für die Wiederbeschaffung der gestohlenen Papiere und Kreditkarten aufgewandt werden müssen. Tun Sie uns und sich selber einen Gefallen und denken Sie daran, dass Ihr Fahrzeug kein Tresor ist. Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 02162/377-0./ah (337)

Ort
Veröffentlicht
03. März 2015, 12:25
Autor