Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Heimatpreis 2019: Bewerbungsphase läuft

whatsapp shareWhatsApp

Heimatpreis 2019: Bewerbungsphase läuft

Nettetal (red). Tagtäglich setzen sich Menschen in Nordrhein-Westfalen ehrenamtlich für den Erhalt von Traditionen, für die Pflege des Brauchtums, für die Erhaltung und Stärkung des regionalen Erbes und der Vielfalt ein. Sie stärken mit ihrem Engagement die Gesellschaft und die Gemeinschaft in vielfältiger Art und Weise. Sie tragen dazu bei, dass Traditionen und Werte bewahrt und nach vorn entwickelt werden, und sie geben diese an die nächste Generation weiter. Dieses Engagement wollen die Landesregierung NRW und die Stadt Nettetal stärken und fördern.

Unter dem Motto "Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet" hat NRW ein Programm zur Heimatförderung ins Leben gerufen. Es umfasst fünf ganz verschiedene Elemente, um die Gestaltung der Heimat vor Ort zu fördern: Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis.

Der Rat der Stadt Nettetal hat im März beschlossen, an diesem Landesprogramm teilzunehmen und den Heimat-Preis für die Stadt Nettetal für das Jahr 2019 erstmalig zu vergeben. Er soll das lokale Engagement von ehrenamtlich Tätigen würdigen. Neben der Wertschätzung für die geleistete Arbeit verbindet sich mit dem Heimat-Preis auch die Chance, Ansporn für andere zu liefern und neue Ideen oder Unterstützer zu finden.

In Nettetal wird der Preis in drei Preiskategorien vergeben. Bewerben können sich Vereine, Institutionen oder Einzelpersonen, die ein tolles Projekt für Nettetal initiiert und umgesetzt haben. Eingereicht werden können Maßnahmen, Initiativen oder Projekte, die im Besonderen dazu geeignet sind, die Identität und das Heimatbewusstsein der Region zu fördern, den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Stadt zu stärken, für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern, Anreize zu schaffen, die Region zu entdecken oder zu erleben oder das regionale Erbe und die Vielfalt zu stärken.

Dies können im Besonderen Dinge sein, die im kulturellen Bereich, im Bereich der allgemeinen Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, dem Bereich Klima und Umwelt oder der Baukultur umgesetzt werden. Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen, die Projekte in Nettetal umsetzen und überwiegend ehrenamtlich tätig sind.

Kommerzielle Maßnahmen werden nicht berücksichtigt. Eingereicht werden können Projekte, deren Umsetzung im Jahr 2018 erfolgt ist oder bis zum 31. Dezember 2019 erfolgt. Laufende Projekte können nur berücksichtigt werden, wenn sie am Tage der Einreichung evaluationsfähig sind. Das Projekt muss in Nettetal verortet, gemeinnützig, für die Öffentlichkeit zugänglich, erlebbar und nutzbar sein. Projekte, die vor dem 1. Januar 2018 abgeschlossen wurden, können nicht mehr eingereicht werden.

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury. Die Jury wird besetzt mit Personen aus unterschiedlichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in Nettetal. Eine Bewerbung ist online möglich unter http://www.nettetal.de/.

Die Bewerbungsunterlagen können per E-Mail unter monika.ioannidis@nettetal.de

oder per Post an Stadt Nettetal -NetteZentrale- Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal, versandt werden. Bewerbungsschluss ist der 15. September.

Ort
Veröffentlicht
18. Juli 2019, 03:06
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!