Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Gurtkontrollen- weiterhin unverändert schlechte Gurtdisziplin

(ots) - Bei einer erneuten Sonderkontrolle zur

Gurtpflicht stellten die Beamten der AG Verkehr neuerlich eine sehr

schlechte Gurtdisziplin fest:

Neun Beamte der Polizeiwache Kaldenkirchen kontrollierten am

gestrigen Donnerstag, zwischen 09:45 Uhr und 16:00 Uhr, in Lobberich,

Breyell und Brüggen zahlreiche Autofahrer und legten ihr besonderes

Augenmerk auf die Kontrolle der Einhaltung der Gurtpflicht sowie des

Handyverbots am Steuer.

54 Gurtmuffel mussten ihren Verzicht auf den Lebensretter mit einem

Verwarngeld bezahlen, ein Autofahrer fuhr mutmaßlich unter dem

Einfluss illegaler Drogen und wird dafür eine Anzeige erhalten. Auch

meldet die Polizei diesen Verstoß weiter ans Straßenverkehrsamt, das

sich in der Folge mit der Fahrerlaubnis des Beschuldigten

beschäftigen wird.

In zwei Fällen transportierten verantwortungslose Fahrer Kinder ohne

jegliche Sicherung: Ein 36-jähriger Lobbericher hatte sich selber

nicht angeschnallt und transportierte ein Kleinkind, das während der

Fahrt zwischen Fahrer- und Beifahrersitz stand. Dieses Verhalten wird

den Lobbericher teuer zu stehen kommen und ihm neben dem fälligen

Bußgeld auch einen Punkt in Flensburg einbringen.

Ein 39-jähriger Lobbericher hatte zwar sich selber angeschnallt, das

11-jährige Kind allerdings saß ohne Sitzerhöhung unangeschnallt auf

dem Beifahrersitz. Auch diesen Fahrer erwartet eine Anzeige und ein

Punkt in Flensburg.

Die mangelhafte Gurtdisziplin fordert weitere Kontrollen, die hiermit

angekündigt sind./ah (253)

Ort
Veröffentlicht
19. Februar 2010, 10:43
Autor