Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Glosse:

Bescheidene Zeiten

Wir haben uns ja an ein in aller Regel so hohes Maß an Komfort gewöhnt, dass wir schon gar nicht mehr merken, wie gut es uns heutzutage wirklich geht. Von wegen: Früher war alles besser!

Dass es alles einmal viel bescheidener und sparsamer war und der heute gewohnte Standard in vielen Lebenslagen noch keine Selbstverständlichkeit, erfuhren wir dieser Tage in unserem Urlaub, als uns die Wirtin eine alte Postkarte mit Tourismus-Werbung aus den 1950er Jahren aushändigte. Da wurde unser Ferienhaus unter anderem mit der "ruhigen, staubfreien Lage" und den "erstklassigen großen Betten" angepriesen. Und der Höhepunkt war die Werbung - so wörtlich - mit "geräuschlos fließendem Wasser".

Erstaunlich, womit die Tourismuswerber noch vor 60 Jahren geworben haben. Welch bescheidene Zeiten! Na ja, ist ja nun doch schon eine Weile her!

Jürgen Karsten

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
15. September 2016, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion