Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Frühlingssonne lockt Drogentouristen

(ots) - Das schöne Wetter lockt nicht nur Naturliebhaber und Frischluftfanatiker ins Freie, der Nettetaler Polizei gingen gestern Nachmittag auch wieder viele Drogentouristen ins Netz. Bei den Kontrollen am "Drogenpfad" stellten die Beamten der Nettetaler Polizeiwache wieder mehrere Gramm Marihuana und Cannabisprodukte sicherstellen. Der Drogenpfad, so der polizeiliche Arbeitstitel rund um die Verbindungswege zwischen dem Bahnhof Kaldenkirchen und den in Grenznähe auf niederländischer Seite befindlichen Coffeeshops, wird nach wie vor von Drogenkonsumenten genutzt, um sich in den Niederlanden mit Cannabisprodukten einzudecken. Immer noch ist nicht hinreichend bekannt, dass sich deutsche Staatsangehörige strafbar machen und auf deutscher Seite angezeigt werden, wenn sie auf niederländischer Seite Cannabisprodukte gekauft oder besessen haben. Auch der von der Kreispolizeibehörde Viersen entwickelte und vielfach auf dem Drogenpfad verteilte "Kifferflyer" hat die falsche Rechtsauslegung oder -kenntnis vieler Cannabisfreunde bislang nicht nachhaltig verbessern können. In der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 22:00 Uhr überprüften die Polizisten Dienstag wieder mehrere vor allem jüngere Personen, die sich nach dem Besuch der Coffeeshops auf den kurzen Fußweg Richtung Deutschland machten. Die Beamten erstatteten acht Strafanzeigen, sprachen vierzehn Platzverweise aus und stellten acht Kundenkarten der Coffeeshops sicher. Die Kreispolizeibehörde Viersen wird ihre Maßnahmen am Drogenpfad fortsetzen./bk (380)

Ort
Veröffentlicht
23. März 2011, 10:56
Autor