Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf

Fortuna verliert verrücktes Spiel in Regensburg

(HV) Dieses Spiel muss Trainer Friedhelm Funkel wohl erst einmal verdauen. Auch die Spieler sind mit Sicherheit noch völlig komplex, wie man solch eine frühe und deutliche Führung noch aus der Hand geben konnte.

Nach einer fulminanten Anfangsphase führte die Fortuna bereits nach 15 Minuten nach den Toren von Rouwen Hennings, Benito Raman und Takashi Usami mit 3:0 gegen den SSV Jahn Regensburg. Das Ergebnis schien klar zu sein. Keiner machte sich bis dato Gedanken das die Regensburger das Spiel noch einmal drehen würden. Marco Grüttner und Jonas Nietfeld trafen dann allerdings kurz vor der Pause zum 3:2 Anschluss für die Hausherren.

Auch nach der Halbzeitpause knüpfte die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer wieder an ihre Leistung der Schlussphase des ersten Durchgangs an. Nach einem Foulspiel von Adam Bodzek an Jonas Nietfeld gab es Elfmeter für die Regensburger. Zwar war Raphael Wolf mit den Fingerspitzen noch am Ball, doch er konnte den Ausgleich durch Marvin Knoll nicht verhindern.

Nur wenig später stellte Sargis Adamyan mit seinem Treffer das Spiel völlig auf den Kopf und erzielte das 4:3 für den SSV Jahn Regensburg. Anschließend passierte nicht mehr viel und so blieb es am Ende beim 4:3 für die Regensburger, die nach dem Sieg weiterhin ein Wörtchen um den Relegationsplatz zur 1. Bundesliga mitreden können. Fortuna verpasste durch die Niederlage den Sprung zurück an die Tabellenspitze.

Am kommenden Sonntag empfängt die Mannschaft dann den FC St. Pauli in der Esprit-Arena. Anstoß der Partie ist um 13:30.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
09. März 2018, 07:09
Autor