Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Erfolgreiches Jahr für die Fußball-Stammabteilung

TSV Kaldenkirchen

(HV). Mehr als zufrieden blicken die Verantwortlichen der TSV-Fußball-Stammabteilung auf die zurückliegende Spielzeit zurück, die man mit zwei Aufstiegen als außergewöhnlich erfolgreich bezeichnen kann.

Unsere erste Damenmannschaft konnte sich im vierten Anlauf endlich die Meisterschaft in der Landesliga sichern und mit acht Punkten Vorsprung vor Borussia Bocholt II durchs Ziel gehen. Das Team um Trainer Andre Küppers, Co-Trainerin Marijke Hardt und Torwart-Trainer Erwin Schulz blieb über die komplette Saison in ihren Leistungen konstant stark und sicherte sich verdient den erstmaligen Aufstieg in die Niederrheinliga. Damit zählt die TSV-Truppe zur höchstrangingen Mannschaft im gesamten Kreis 6!

Leider verlieren die TSV-Damen zum Saisonende ihre Co-Trainerin Marijke Hardt, die sich nun ganz der Jugendarbeit der TSV-Mädchen widmen wird. Auch auf diesem Wege noch einmal vielen Dank an Marijke, die über viele Jahre hinweg die Damenabteilung gegründet und aufgebaut hat und einen großen Anteil daran besitzt, dass der TSV heute ein solch hervorragendes Aushängeschild vorzuweisen hat.

Ebenfalls aufgestiegen ist unsere 1. Herrenmannschaft, die durch die Vizemeisterschaft in der Kreisliga A im kommenden Jahr endlich wieder in der Bezirksliga spielt. Als man 2013 aus der Bezirksliga abstieg wurde der Plan verfasst, sich wieder mehr auf die eigenen Jugendspieler zu konzentrieren und ein hungriges Team aus "Kaldenkirchener Jungens" aufzubauen. Dieses Unterfangen konnte man in die Tat umsetzen. So stellte man in der abgelaufenen Spielzeit mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren den jüngsten Kader der Kreisliga A und schaffte letztendlich auch verdient mit sechs Punkten Vorsprung den ersehnten Aufstieg. Das Trainergespann um Michael Bieck und Uli Haas griff hierbei zu 90% auf Spieler zurück, die bereits in der Jugend für den TSV gespielt haben und teilweise vom genannten Duo bereits in der TSV-A-Jugend betreut und ausgebildet wurden. Auch in Zukunft möchte man in der Stammabteilung die Marschroute weiter ausgeben, mit möglichst vielen Eigengewächsen anzutreten. Zwar wird zum Saisonende der ein oder andere Spieler aus dem Aufstiegskader etwas kürzer treten, jedoch kann man mit sechs neuen Spielern aus der A-Jugend erneut auf einen kräftigen Nachwuchs zählen.

Das dazu inzwischen junge Spieler anderer Vereine zum TSV wechseln wollen, weil sie von diesem Konzept überzeugt sind und unser Verein nicht mehr - wie in vergangenen Zeiten - Geld in die Hand nehmen muss, damit Spieler zur Jahnkampfbahn wechseln, macht die Verantwortlichen ein wenig stolz und gilt als großes Kompliment an alle ehrenamtliche Trainer und Betreuer unserer tollen Jugendabteilung, die um Jugendleiter Michael Mürmanns großartige Arbeit leistet.

Unsere 2. Herrenmannschaft mit ihrem Trainer Johannes Peters und seinen Betreuern Volker Weissmann und Daniel Kanzler erreichte in den Kreisliga B einen unterm Strich zufriedenstellenden 13. Platz mit neun Punkten Vorsprung auf einem Abstiegsplatz. Auch wenn die Liga zu 50% aus 1. Mannschaften lokaler Konkurrenten besteht, sind sich die Verantwortlichen einig, dass für unsere Reserve noch großes Potential nach oben vorhanden ist. Auch dieser Aufgabe, die 2. Mannschaft wieder in die obere Tabellenhälfte zu führen, sind wir uns bewusst und werden dies zur kommenden Saison mit vereinten Kräften anpacken.

Die 3. Mannschaft um Coach Karsten Janz konnte ihren letztjährigen Tabellenplatz dank eines tollen Saisonendspurts mit fünf Siegen in Folge nochmal um 2 Positionen auf Rang 9 verbessern und unterm Strich nicht nur ein ausgeglichenes Torverhältnis von 84:84 sondern auch ebenso viele Siege wie Niederlagen einfahren (jeweils 16). Zudem konnte die Truppe mit Alexander Volpp, der 25 Tore erzielte, den TSV-internen Torjäger der Saison stellen.

Auch hier ist ein kleiner Wehrmutstropfen zu beklagen, da die "Seele dieser Mannschaft", der Bertreuer, Trainer und Spieler in Personalunion, Karsten Janz, zum Saisonende nach 11 Jahren Tätigkeit eine Auszeit nehmen will. Karsten hat auch außerhalb des Platzes - sei es bei der Moderation der Blau-Weißen-Nacht oder vielen anderen Aufgaben um den TSV - immer alles für den Verein getan, weshalb auch ihm dieser Stelle noch einmal ein herzlicher Dank gebührt.

"Last, but not least" möchte sich die Stammabteilung bei allen bedanken, die uns in dieser Saison so grandios unterstützt haben. Sei es unser Platzwart Ralf Kessels, der uns Woche für Woche die besten Bedingungen auf unserer Anlage zur Verfügung stellt, oder die vielen Zuschauer, die uns teils lautstark unterstützt haben. Hier sollte auch erwähnt werden, dass Fußballer und Handballer wieder ganz nah zusammengerückt sind und sich gegenseitig supportet haben. Die Ü50-Abteilung, die sich nicht zu schade ist bei Wind und Wetter zwei Kassierer für unsere Heimspiele abzustellen und dadurch unsere Kasse auch erheblich entlasten. Aber natürlich auch alle Sponsoren, die immer wieder viele Dinge für uns ermöglichen. Sei es die Ausstattung aller Seniorenspieler mit Taschen und Trainingsanzügen oder mit neuen Trikotsätzen usw. Vielen Dank Euch allen! Ihr habt alle mit einem unverzichtbaren Teil zu dieser grandiosen Saison beigetragen.

Jetzt gehen wir alle in die verdiente Sommerpause und freuen uns auf die Niederrhein- und Bezirksliga mit neuen Gegnern, Duellen und großen Herausforderungen, bei denen wir die blau-weißen Farben unseres Vereins stolz präsentieren werden! Und auch wenn in den höheren Spielklassen sicher mit mehr Rückschlägen als zuletzt zu rechnen ist, so werden wir von unserem Plan der starken Jungendförderung nicht abweichen.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
15. Juni 2017, 00:00
Autor