Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Bewegende Circus-Veranstaltung

Nettetal (hws). In jeder Hinsicht ein Erfolg war die Circusveranstaltung im Haus Maria Helferin am Samstagnachmittag. Circus Cassely bewies einmal mehr, wie wertvoll es sein kann, wenn Profis mit Leidenschaft am Werk sind. Die Seniorchefin ist 80, ein Sohn von einem ihrer zehn Kinder war Circusdirektor. Bewegend vorgetragen wurde sein wunderschönes Gedicht am Ende mit der bedeutsamen Aussage „Einen Circus kann man nur im Cirkus erleben. „Was wäre ein Cirkus ohne Akteure," rief er in die vollbesetzten Ränge und verwies auf die Mitwirkenden aus dem Haus Maria Helferin. Eine Projektwoche war vorausgegangen. 48 behinderte Bewohner des Hauses waren jetzt am Reck, in der Pyramide, auf dem Pferd. Und dann noch Clown Pepe, ein „alter Bekannter". Er begleitet die Bewohner seit Jahren. Rund 250 Zuschauer waren begeistert. Sie staunten, wunderten sich und hatten große Freunde, was die Behinderten offensichtlich mit Leidenschaft „auf die Beine brachten". Der Circus hat Erfahrungen bis zur Teilnahme in Monte Carlo. Vorbereitungen und Aufführungen sind aufwendig, einige tausend Euro sind notwendig, der Förderverein hilft kräftig. Die Gäste, überwiegend Erwachsene, sparten nicht mit Beifall. Die Verantwortlichen aus dem Haus Maria Helferin zogen das positive Resumée, die Mühen hätten sich wieder einmal gelohnt. Man kann davon ausgehen, den Circus wird man noch öfter erleben.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
14. August 2015, 00:00
Autor