Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

415 Stimmen für Tanja Jansen

Nettetal (red). Die Nettetalerin Tanja Jansen steht auf der SPD-Liste für die NRW-Landtagswahlen. Auf dem Landesparteitag in Düsseldorf erhielt sie 415 von 422 Stimmen. "Ein sehr gutes Ergebnis", freute sich die 43-jährige Krankenschwester, die für den Wahlkreis Viersen II (Brüggen, Grefrath, Kempen, Nettetal und Niederkrüchten) kandidiert. Auf Platz 1 wurde als Spitzenkandidatin Hannelore Kraft mit 100 % der 422 abgegebenen Stimmen gewählt. Das ist ein klares Signal: Kraft soll NRW-Ministerpräsidentin bleiben. Das einstimmig verabschiedete Wahlprogramm setzt insbesondere Schwerpunkte für soziale Gerechtigkeit, Zusammenhalt und Zukunftssicherheit. Nordrhein-Westfalen muss noch stärker und gerechter werden. Die SPD wird noch mehr in Infrastruktur, Bildung und in Kitas und Schulen investieren. "Wir werden Arbeitssuchenden den Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern und die Kita in den Kernzeiten gebührenfrei machen. Das ist soziale Gerechtigkeit", erklärt Tanja Jansen. Die SPD-Kampagne setzt hierbei auf den Leitspruch "##NRWIR".

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
04. März 2017, 00:00
Autor